F&B Management

Greifen Sie ruhig nach den Sternen – mit einer Top-Karriere in der Hotellerie und Gastronomie!

Feine Speisen und Getränke sowie ein hervorragendes Service allein reichen noch lange nicht, damit sich in der Gastronomie und Hotellerie nachhaltiger Erfolg einstellt. Das Geheimnis gut gehender Gastronomiebetriebe und Hotels liegt vor allem in der Wirtschaftlichkeit – und bei der Person, die den Überblick über alles hat. Hier sind Food & Beverage-Managerinnen und –Manager gefragt.

Sie bekleiden die höchste Position unter den Berufen in der Gastronomie und Hotellerie und sind die Vorgesetzten der Restaurantmanagerinnen bzw. Restaurantmanager und Küchenchefinnen bzw. Küchenchefs. Als Allrounder mit ausgeprägten Managementfähigkeiten, die in allen Bereichen der Hotellerie und Gastronomie zu Hause sind, sind Sie in einem Berufsfeld tätig, in dem bestimmt keine Langeweile aufkommt.

Trends und Wandel in der Branche

Mehrere Trends in der Hotellerie und Gastronomie sind gerade für F&B-Managerinnen und –Manager interessant: Ein wachsendes Bewusstsein für Nachhaltigkeit beeinflusst die Küche in der Gastronomie genauso wie die Gestaltung der Angebote in der Hotellerie. Dazu kommt das gestiegene Qualitätsbewusstsein, das einen wesentlichen Antrieb darstellt, immer neue hochwertige Angebote zu entwickeln. Aber auch Gesundheits- und Wellnesstourismus eröffnen vielfältige Möglichkeiten, die F&B-Managerinnen und –Manager nützen können.

Wovon die Branche aktuell besonders profitiert: Urlaub in Österreich ist hoch im Kurs. Mehr Gäste denn je verbringen ihre Auszeit bei uns. Neben seiner landschaftlichen Schönheit punktet Österreich mit Sicherheit, auf die viele Urlauber gerade in unsicheren Zeiten großen Wert legen. Damit ergibt sich ein krisenfestes und vielfältiges Einsatzgebiet für F&B-Managerinnen und -Manager.

Berufsaussichten

Bereits Fachkräfte mit einschlägigem Lehrabschluss sind in allen Betrieben der Gastronomie und Hotellerie ebenso gefragt wie in Unternehmenskantinen und im Cateringbereich. Darüber hinaus besteht für hoch qualifiziertes Personal eine besonders starke Nachfrage in Großbetrieben (vor allem Hotels sowie Hotel- und Gastgewerbeketten). In Zusammenhang mit Sport-, Gesundheits- und Kreativangeboten bieten auch große Kur- und Rehabilitationseinrichtungen ein interessantes Berufsfeld. Gerade für innovative Menschen, die gerne neue Konzepte entwickeln und umsetzen, ist das Food & Beverage-Management eine Chance, sich auf vielfältige Weise zu entfalten. In Frage kommen dafür nicht nur alle Bereiche in der Gastronomie und Hotellerie, sondern zum Beispiel auch im Fremdenverkehr oder im Eventmanagement. Weitere berufliche Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen eigene Betriebsgründungen, aber auch leitende gastronomische Funktionen.

 

Bildungspfad F&B Management im Detail

Der Bildungspfad F&B-Management erfüllt alle Voraussetzungen für eine durchlässige Ausbildung von der Tourismus-Lehre bis zur F&B-Managerin/zum F&B-Manager. Mehrere Lehrberufe bieten sich für einen Einstieg an der Basis dieses Bildungspfades an: Restaurantfachfrau/-mann, (System)Gastronomiefachfrau/-mann oder eventuell auch Koch/Köchin oder Hotel- und Gastgewerbeassistentin/-assistent. Der Karrierestart in diesem Bildungspfad ist aber ebenso mit dem Abschluss einer dreijährigen Tourismusschule oder dem Besuch des Lehrgangs Gastronomiemanagement Basis der WIFIs möglich. Gerade Gastronomie und Hotellerie bieten eine Fülle weiterer beruflicher Zusatzausbildungen, die unterschiedlichste Spezialisierungen für engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eröffnen. Dazu gehören beispielsweise Ausbildungen in der Sommelerie, etwa für Käse oder Wein, oder im Hotelmanagement. Die Ausbildung zur F&B-Managerin bzw. zum F&B-Manager bildet den Abschluss dieses Bildungspfades. Wesentliche Voraussetzung dafür ist jahrelange Berufserfahrung in der Hotellerie und/oder Gastronomie. (Jung-)Unternehmerinnen und –Unternehmer, Personen mit erster Führungserfahrung und jene, die sich auf eine Betriebsübernahme in Hotellerie und/oder Gastronomie vorbereiten wollen, erhalten mit dieser Qualifikation die Kompetenz, einen Betrieb erfolgreich zu führen.

Mit diesen Stärken könnte sich in diesem Bildungspfad eine spannende Möglichkeit für Ihre berufliche Karriere auftun: Kundenorientierung, Kommunikationsfähigkeit, unternehmerisches Denken, Organisationstalent, Freude am Umgang mit Menschen. 

Ihr Start in den Bildungspfad

Ihr Start in den Bildungspfad

 

Interessiert an einer Karriere in der Gastronomie und Hotellerie – oder wollen Sie sich zur F&B-Managerin /zum F&B-Manager weiterentwickeln? Das sind Ihre Möglichkeiten:

Restaurantfachfrau/-mann

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Restaurantfachfrau/-mann arbeiten Sie vor allem in der gehobenen Gastronomie (Restaurant- und Hotelbetriebe), in Gasthäusern, Kaffeehäusern, Bars und Diskotheken. Durch die Wahl des Betriebes (Klein-, Mittel-, Großbetrieb, Restaurant, Hotel, Catering-Unternehmen, etc.) können Sie selbst Schwerpunkte in Ihrem Aufgabenbereich setzen.

Sie

  • erstellen Speisekarten mit kreativen Gerichten und Menüvariationen,
  • arrangieren Buffets und Bankette,
  • sind zuständig für den Einkauf der Lebensmittel,
  • kalkulieren und organisieren das Küchenpersonal.

 

Systemgastronomiefachfrau/-mann

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Systemgastronomiefachfrau/-mann reicht Ihr Einsatzgebiet von Schnellrestaurants (Familienrestaurants, Marktrestaurant) und Kantinen über die Erlebnisgastronomie bis hin zu Cafes. Systemgastronomie ist ein Sammelbegriff für so genannte Fast-Food-Restaurants, die Schnellgerichte und Schnellimbisse anbieten.

Sie

  • bereiten Speisen zu,
  • beraten Gäste,
  • führen Werbeaktionen durch,
  • übernehmen Verwaltungsaufgaben und Qualitätskontrollen,
  • führen selbstständig einen Betrieb.

 

Gastronomiefachfrau/-mann

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Gastronomiefachfrau/-mann arbeiten Sie in Gaststätten, Restaurants, Kaffeehäusern, Bars, Hotels oder Catering-Unternehmen.

Sie

  • verbinden in idealer Weise die Bereiche Küche und Service,
  • bieten perfektes Service und eine hervorragende, kreative Küche,
  • arbeiten als Selbständige bzw. Selbständiger in der Hotellerie und Gastronomie.

Als Hotelkauffrau/-mann arbeiten Sie in den unterschiedlichsten Abteilungen – zum Beispiel in der Verwaltungs- oder Wirtschaftsabteilung – eines Hotels oder gastgewerblichen Betriebes.

Sie

  • tragen oft als Abteilungsleiterin bzw. Abteilungsleiter die Verantwortung für den effizienten und reibungslosen Arbeitsablauf der Abteilung,
  • erstellen Dienst- und Urlaubspläne und kontrollieren die Lohnverrechnung,
  • prüfen und bestätigen Rechnungen und Bestellungen der Einkaufsabteilung und führen das betriebliche Rechnungswesen durch,
  • übernehmen die Aufgaben von Empfangschefs in der Gästebetreuung,
  • überwachen den Geschäftsablauf, prüfen die Betriebskosten und besprechen wichtige Entscheidungen und Probleme mit der Besitzerin oder dem Besitzer bzw. den Gesellschaftern.

Als Gastronomiemanagerin bzw. Gastronomiemanager arbeiten Sie in Unternehmen der Gastronomie in einer Managementfunktion.

Sie

  • erstellen Dienstpläne,
  • bereiten Angebote für unterschiedliche Anlässe in der Gastronomie auf,
  • sind für die wirtschaftliche und kosteneffiziente Führung des Betriebes verantwortlich.

F&B-Managerinnen bzw. F&B-Manager leiten Häuser in der Gastronomie und/oder Hotellerie und sind den Restaurantmanagerinnen bzw. Restaurantmanagern und Küchenchefs übergeordnet.

Sie

  • führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • sind für Entwicklung und Marketing des F&B-Angebots zuständig,
  • haben die kaufmännische Führung Ihres Betriebes über,
  • verantworten Planung, Beschaffung, Lagerung und Abrechnung aller Lebensmittel und Getränke,
  • planen den Einsatz des Personals im gesamten Restaurant-, Küchen-, Bar- und Zimmerservicebereich.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]