Coaching

Begleiten Sie Entwicklungen und Veränderungen souverän!

Ein Coach ist eine Person in beratender Funktion, deren Aufgabe es ist, beim Gegenüber eine Entwicklung in Gang zu bringen und zu begleiten. Diese Form von Gesprächen mit unbefangenen Ansprechpersonen, also Coaches, werden in der Arbeitswelt von heute immer wichtiger. Professionelle Unterstützung bei komplexen Entscheidungen, kritisches Reflektieren, persönliches Feedback sowie das Fokussieren auf das Wesentliche sind von entscheidender Bedeutung, um richtige Vorgangsweisen zu entwickeln oder blinde Flecken zu überwinden.

Trends und Wandel in der Branche

Coaching war vor Jahren vorrangig im höheren und mittleren Management anzutreffen, mittlerweile wird diese Beratungsleistung auf sämtlichen Hierarchiestufen benötigt. Und unterstützt mit professionellen Methoden die Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner in jedem möglichen Kontext, einen eigenen Lösungsweg zu erarbeiten, um Projekte umzusetzen, Zielszenarien zu entwickeln, Konflikte und Beziehungen zu klären und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Mittlerweile wird Coaching zunehmend auch von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), öffentlichen Behörden, Bildungsträgern, Krankenhäusern, Schulen und Universitäten nachgefragt. Im KMU-Sektor ist Coaching kein Fremdwort mehr, sondern bereits fester Bestandteil von Personalentwicklung - Impulse, die auf ein weiteres Marktwachstum schließen lassen, Weiterbildung(en) für BeraterInnen aber unentbehrlich machen.

Berufsaussichten

Veränderte Bedingungen und Anforderungen der modernen (Arbeits)Welt, wie Change Management, Agiles Arbeiten und Digitale Transformation erfordern von allen handelnden Akteur/inn/en im Unternehmen − unabhängig jeglicher Hierarchie, Profession oder Alter − ein Umdenken, Neudenken und Handeln in allen Arbeitsfeldern.

Organisationen sind gut beraten, sich der Kompetenzen eines Coaches zu bedienen, ändern sich doch in rasantem Tempo betriebliche Entscheidungsprozesse, Geschäftsmodelle, Rollen und Aufgaben. Nicht zu vergessen die strategische Ausrichtung eines Betriebes, die für eine optimale Zukunftsorientierung verantwortlich ist.

Für Coaches ist es interessant, sich für eine „punktgenaue“ Beratungsleistung in speziellen Praxisfeldern zu professionalisieren. Eigene Weiterbildung und Weiterentwicklung sind in diesem Berufsfeld jedenfalls ein Muss.

Bildungspfad Coaching im Detail

Der Einstieg in diesen Bildungspfad kann über eine abgeschlossene (Hoch)Schulausbildung oder über eine abgeschlossene Berufsausbildung erfolgen. Eine Coaching-Ausbildung setzt typischerweise auf eine Erstausbildung auf, daher ist es auch üblich, dass einschlägige Coaching-Lehrgänge ein gewisses Mindestalter voraussetzen. Denn wer andere bei deren Entwicklung professionell begleitet, muss auch selbst schon eine gewisse Entwicklung durchlaufen haben. In der Grafik ist stellvertretend für Coaching-Ausbildungen unterschiedlicher Anbieter/innen der Coaching-Lehrgang am WIFI angeführt, für den neben dem Erfordernis einer abgeschlossenen Erstausbildung das Mindestalter mit 24 Jahren festgesetzt ist. Die Coaching-Ausbildung besteht aus Modulen zu unterschiedlichen wichtigen theoretischen Grundlagen, Coaching-Demonstrationen, Supervisionen und einem Abschluss-Testing, bei dem Sie ein Coaching durchführen, reflektieren und Feedback erhalten.

Der Abschluss der Coaching-Ausbildung berechtigt Sie auch in Verbindung mit dem Nachweis von absolvierten Lehreinheiten zur Selbsterfahrung zum Antritt zur Zertifizierungsprüfung zum Certified Coach. Mit dieser Personenzertifizierung erhalten Sie einen international gültigen Nachweis Ihrer Kompetenz als Coach.

Abhängig von Ihrer Erstausbildung stehen Ihnen als (Certified) Coach unterschiedliche akademische Höherqualifizierungen offen: Wenn Sie über eine Hochschulreife verfügen, bieten sich beispielsweise das BA-Studium Personalmanagement und daran anschließend das MA-Studium Organisations- & Personalentwicklung an der FHWien der WKW für Sie an. Wenn Sie Ihre Qualifikation in der Berufsbildung erworben haben und über keine Hochschulreife verfügen, steht Ihnen beispielsweise das MSc-Programm Kommunikation und Betriebspsychologie offen, das in Kooperation zwischen der FHWien der WKW und dem akademischen Lehrinstitut für Psychologie, Lübeck als online-Programm angeboten wird.

Je nach gewähltem akademischem Schwerpunkt und eigenem Interesse können Sie so im Personalmanagement, in der Personalentwicklung oder in der Organisationsentwicklung verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen.

Eigenschaften, die Personen mitbringen sollten, damit dieser Bildungspfad für sie sinnvoll ist

Wenn Sie sich in folgenden Eigenschaften wiederfinden, ist dieser Bildungspfad für Sie von besonderem Interesse:

  • Gute sprachliche Fähigkeiten
  • Aufmerksames Zuhören
  • Toleranz und Wertschätzung im Umgang mit Menschen
  • Stresstoleranz und Resilienz
  • Erkennen von Schwächen und Stärken
  • Interesse an der Weiterentwicklung von Menschen und Organisationen
  • Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge

Ihr Start in den Bildungspfad 

Ihr Start in den Bildungspfad

Abhängig von Ihrer beruflichen Vorerfahrung haben Sie folgende Einstiegsmöglichkeiten in diesen Bildungspfad:

 

Als Coach begleiten Sie Entwicklungs- und Veränderungsprozesse von Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen.

 

Sie

  • beraten und unterstützen Unternehmen, Organisationen und Institutionen sowie Privatpersonen in beruflichen und/oder persönlichen Fragestellungen und Entscheidungssituationen
  • führen entweder in den eigenen Praxisräumen oder direkt vor Ort bei ihren Kundinnen und Kunden Einzelberatungen, Gruppenberatungen, Schulungen, Seminare und Trainings durch
  • planen und gestalten konkrete Aktionen, formulieren gemeinsam mit den Klient*innen bestimmte Ziele und halten den Ablauf und die Ergebnisse des Coachings fest.

Als Certified Coach haben Sie ein international anerkanntes Personenzertifikat. Sie halten Ihre Kompetenzen auf dem Gebiet des Coachings auch während der Geltungsdauer des Zertifikates (3 Jahre) durch laufende Weiterbildung aufrecht und sind so dazu berechtigt, sich rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit Ihres Personenzertifikats rezertifizieren zu lassen.

Sie

  • besitzen die Kompetenz, Coachingprozesse qualifiziert und nachhaltig im beruflichen und berufsrelevanten Kontext eigenverantwortlich durchzuführen,
  • können Menschen oder Organisationen in Lern- und Veränderungsprozessen begleiten,
  • wenden selbstständig ein praxisbezogenes Instrumentarium zur konstruktiven und zukunftsorientierten Zusammenarbeit mit Einzelpersonen und Teams an.

Als Absolvent/in des BA-Studiengangs Personalmanagement haben Sie Ihre sozialen Fähigkeiten wie Kommunikation und Gesprächsführung, Präsentation, Moderation und Konfliktmanagement entwickelt und beherrschen folgende Bereiche des Human Resource Management: Personalmarketing, Personalplanung und Personalstrategie, Personalentwicklung, Arbeitsrecht, Recruiting, eHR (electronic Human Resource Management), Betriebswirtschaft, Organisation und Organisationsentwicklung.

Damit stehen Ihnen folgende Funktionen im HR Management offen:

  • Mitarbeit im Personalmanagement in KMU
  • Personalmitarbeiter/in in großen Unternehmen und Konzernen
  • HR-Business Partner/in
  • Aus- und Weiterbildungsverantwortliche/r
  • Spezialist/in Recruiting/Personalentwicklung
  • Mitarbeiter/in Personalcontrolling/Personaladministration

Als Absolvent/in des MA-Studiengangs Organisations- & Personalentwicklung können Sie Führungsaufgaben in der Organisations- oder Personalentwicklung, Projektleitungsfunktionen und/oder Beratungen in diesem Bereich angestellt oder als Selbständige/r übernehmen.

Sie können

  • Personalentwicklungs-Konzepte (Personaldiagnostik, Recruiting, Talent-Management, Karrieremanagement, Kompetenzmanagement, Performance-Management, Weiterbildung, Training, Coaching) entwickeln und einführen,
  • Veränderungsprozesse anstoßen und begleiten,
  • Strategien, Strukturen, Prozesse und letztlich die Unternehmenskultur prägend gestalten,
  • Lernen und Innovation im Unternehmen fördern,
  • die Veränderungskommunikation im Rahmen von Change- bzw. OE-Projekten verantworten,
  • Leitungsfunktionen in Personalabteilungen, Personal- und Organisationsentwicklung übernehmen.

Als Absolvent/in des akademischen Weiterbildungslehrgangs MSc Kommunikations- und Betriebspsychologie bauen Sie auf Ihrer Berufserfahrung in der Kommunikation und/oder der Psychologie auf und haben Ihre betriebs- und kommunikationspsychologischen Fertigkeiten theoretisch fundiert und anhand von Praxisarbeiten weiter entwickelt.

Sie können

  • Führungsaufgaben übernehmen und lösungsorientiert kommunizieren,
  • das Zusammenspiel unterschiedlicher Abteilungen aus psychologischer und kommunikativer Sicht verstehen und optimieren,
  • in einer Vielzahl an Berufsfeldern verantwortungsvolle Positionen übernehmen, z.B. in Coaching und Mediation, Team- und Abteilungsleitung, Personalleitung, Personalentwicklung, betrieblicher Gesundheitsförderung oder in der internen, der externen oder der interkulturellen Kommunikation.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]