Buchbindetechnik und Postpresstechnologie

Bildungspfad Buchbindetechnik und Postpresstechnologie

Optimieren Sie Abläufe und Ihre eigene Karriere!

Bild Buch- und Postpresstechnologie

Der Begriff "Buchbindetechnik" umfasst alle handwerklichen und maschinellen Methoden zur Erhaltung und Endfertigung von Büchern und Produkten wie beispielsweise Broschüren, Kalendern, Ausstellungskatalogen oder Notizbüchern. Der Begriff "Postpresstechnologie" bezeichnet die maschinelle Endfertigung von Druckwerken aller Art; es ist der Sammelbegriff für eine ganze Reihe von maschinellen Bearbeitungsschritten und Buchbindemethoden wie etwa Schneiden, Falzen, Perforieren oder Laminieren. 

Fachleute in Buchbindetechnik und Postpresstechnologie beherrschen die Produktion von hochwertigen Druckerzeugnissen von der Konzeption bis zur Endfertigung – in Abstimmung mit ihren Kund/inn/en und auf dem aktuellen Stand der Technik.

Trends und Wandel in der Branche

Produkte der Postpresstechnologie haben nach wie vor große Bedeutung. Wenn auch vermehrt eBooks, online Kataloge und digitale Lernmedien genutzt werden, ersetzen sie nicht die haptische und lernunterstützende Erfahrung des Blätterns in professionellen Druckerzeugnissen. Hochwertig gestaltete Bücher, Kataloge und Schriften „zum Angreifen“ bieten bleibende Eindrücke und unterstreichen mit ihrer Gestaltung die Inhalte, die sie transportieren. Innovative Papiere, Drucktechniken, Farben und Designvarianten bieten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für moderne Druckerzeugnisse. Da die technische Entwicklung und die anhaltende Automatisierung im Printmedienbereich hohe technische Anforderungen an die Beschäftigten stellen, werden gut ausgebildete Fachkräfte in diesem Bereich auch in absehbarer Zukunft stabile Berufsaussichten vorfinden.

Berufsaussichten

Der überarbeitete Lehrberuf Buchbindetechnik und Postpresstechnologie trägt den technischen und digitalen Entwicklungen der Herstellung und Endfertigung von vielfältigen Druckerzeugnissen Rechnung. Die Lehrausbildung kann seit Juli 2020 in einem der drei Schwerpunkte Buchbinder/in, Buchfertigungstechnik und Postpresstechnologie absolviert werden. Die Lehrzeit beträgt jeweils dreieinhalb Jahre.
Mit diesen drei Schwerpunkten wird die Bandbreite der Buchbinderei vom kleinen Handwerksbetrieb bis hin zur industriellen und digital gesteuerten Massenfertigung abdeckt. Für Fachkräfte in der Buchbindetechnik und Postpresstechnologie, die bereit sind, mit der dynamischen Entwicklung in Technik und Digitalisierung Schritt zu halten, bestehen sehr gute Berufsaussichten.

Bildungspfad Buchbindetechnik und Postpresstechnologie im Detail

Der Einstieg in den Bildungspfad erfolgt über den Lehrberuf Buchbindetechnik und Postpresstechnologie mit einer Lehrzeit von dreieinhalb Jahren. Das WIFI bietet Vorbereitungskurse zur Lehrabschlussprüfung an. Mit Absolvieren der Lehrabschlussprüfung sind Sie Fachkraft in Buchbindetechnik und Postpresstechnologie.

Um sich weiter zu qualifizieren, stehen Ihnen mehrere Wege offen. Sie können sich einerseits in der Druck- und Medientechnik weiter entwickeln. Andererseits bietet Ihnen die Kreativbranche interessante Weiterbildungsmöglichkeiten. Ebenso steht Ihnen die Option der Selbständigkeit als Meister/in für das Handwerk Buchbinder offen.

Wenn Sie Ihre Zukunft in der Druck- und Medientechnik sehen, kommt für Sie beispielsweise der zweijährige Aufbaulehrgang Druck- und Medientechnik an der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Frage. Sie schließen diesen Lehrgang mit einer zentralen Reife- und Diplomprüfung ab, die Sie auch zu einem anschließenden Studium berechtigt. In der grafischen Darstellung des Bildungspfades sind beispielhaft zwei BA-Studienprogramme angeführt, die Sie anschließen können: Der BA-Studiengang Medientechnik an der FH St. Pölten und der BA-Studiengang Medientechnik und -design an der FH Oberösterreich. Beide Studiengänge schließen mit dem akademischen Grad „BSc“ – Bachelor of Science in Engineering ab.

Für Ihren Weg in die Kreativbranche bieten beispielsweise die WIFIs zahlreiche Diplom-Lehrgänge an. Je nach Interesse und Fähigkeiten können Sie sich damit unter anderen in Content Design, Mediendesign, Print Design & Producing, Screendesign oder Web-Design & Producing entsprechend weiter qualifizieren und beispielsweise im Corporate Publishing oder im Verlagswesen Fuß fassen.

 

Wenn Sie den Weg in die Selbständigkeit in der Buchbindetechnik einschlagen möchten, ist die Meisterprüfung im Handwerk Buchbinder ein wichtiger Qualifizierungsschritt für Sie. Das WIFI bietet dazu Vorbereitungskurse an, die allerdings nicht für den Antritt zur Prüfung verpflichtend sind.

Unabhängig davon, ob Sie die Meisterprüfung ablegen, steht Ihnen jedenfalls ein akademisches Weiterbildungsprogramm offen. Sie sind dazu berechtigt, den akademischen Lehrgang Buchgestaltung an der New Design University in St. Pölten zu besuchen, wenn Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und ein Portfolio gestalterischer Arbeiten sowie ein Buchkonzept vorlegen, das von der Lehrgangsleitung angenommen wird. In dem zweisemestrigen Lehrgang qualifizieren Sie sich zum/zur akademisch geprüften Buchgestalter/in und erweitern so Ihre Beschäftigungsmöglichkeiten in der Verlagsbranche oder im Corporate Publishing.

Eigenschaften

Mit diesen Eigenschaften sind Sie für eine Karriere in der Buchbindetechnik und Postpresstechnologie besonders geeignet:

  • handwerkliches Geschick 
  • Logisches Verständnis für Maschinen
  • Genauigkeit
  • Visuelle Fähigkeiten
  • Betriebswirtschaftliches Denken
  • Teamfähigkeit

Ihr Start in den Bildungspfad

 

Ihr Start in den Bildungspfad

Interessiert? Dann bieten sich – je nach Ausbildung und Berufserfahrung – diese Möglichkeiten für den Beginn einer Karriere als SpezialistIn in der Buchbindetechnik und Postpresstechnologie an:

 

Als Fachkraft in der Buchbindetechnik und Postpresstechnologie im Schwerpunkt Buchbinder/in stellen Sie Bücher, Broschüren, Schachteln, Schuber usw. aus Papier, Karton und anderen Materialien her und reparieren/erhalten Bücher bzw. Druckwerke.

Sie

  • beraten Ihre Kundinnen und Kunden über das Produktangebot und produzieren hauptsächlich Einzelanfertigungen und kleine Serienproduktionen,
  • arbeiten oft manuell bzw. bedienen Spezialmaschinen (z. B. Klebe- und Heftmaschinen) und wenden spezielle Techniken an (z. B. Falzen, Prägen, Schnittverzierungen),
  • arbeiten bei der Erstellung von Produktionsserien mit elektronisch gesteuerten Maschinen: Sie richten die Maschinen ein, überwachen sie, führen Qualitätskontrollen durch und pflegen und warten die verwendeten Maschinen,
  • bringen die Druckerzeugnisse durch Schneiden, Rillen, Stanzen, Prägen, Falzen, Heften und Binden in die passende Form,
  • stellen die Verpackung und auftragsgerechte Auslieferung der Druckerzeugnisse sicher.

Als Fachkraft in der Buchbindetechnik und Postpresstechnologie im Schwerpunkt Buchfertigungstechnik stellen Sie Bücher, Broschüren, Kataloge usw. in großen Serien her. Sie sind hauptsächlich in Druckereien und der industriellen Buchproduktion tätig.

Sie

  • bedienen und überwachen die oft vollautomatisiert arbeitenden Maschinen (z. B. Fadenheftmaschine, Prägepressen),
  • steuern die Anlagen, kontrollieren den Produktionsprozess und die Produktqualität,
  • kümmern sich um die passende Verpackung, erstellen Stück und Lieferlisten und bereiten den Versand vor,
  • warten und pflegen die Maschinen und beheben Ablaufstörungen.

Als Fachkraft in der Buchbindetechnik und Postpresstechnologie im Schwerpunkt Postpresstechnologie stellen Sie Broschüren, Zeitschriften und Papierwaren her. Ihr Schwerpunkt liegt in der Produktionsphase nach dem Druck (post press) indem das gedruckte Papier gebunden, spiralisiert, gestanzt, gelocht usw. wird. Sie sind hauptsächlich in Druckereien bzw. (Print-)Medienbetrieben mit eigener Hausdruckerein tätig.

Sie

  • bedienen, überwachen und steuern die meist vollautomatisierten Produktionsmaschinen und -anlagen, die schneiden, stanzen, laminieren, rillen, perforieren usw.,
  • kontrollieren den Produktionsprozess und die Produktqualität und kümmern sich um die Verpackung,
  • erstellen Stück- und Lieferlisten und bereiten den Versand vor,
  • warten und pflegen die Maschinen und beheben Ablaufstörungen.

Als Absolvent/in des Aufbaulehrgangs Druck- und Medientechnik können Sie in Druckereien, Verlagen, Agenturen, Multimediabetrieben oder der Papierindustrie arbeiten.

Folgende Aufgabenfelder sind für Sie möglich:

  • Produktion für Print- und Online-Medien,
  • Gestalter in der digitalen Vorstufe, CrossMedia-Publishing, Datenmanagement,
  • Technische Entwicklung,
  • Projektabwicklung und Kundenmanagement: Beratung und Vertrieb, Kalkulation
  • Qualitätsmanagement,

Quelle: Printmedia | Aufbaulehrgang Druck- und Medientechnik | die Graphische

Je nach gewähltem Schwerpunkt eines Diplom-Lehrgangs können Sie beispielsweise in einer Kreativ- oder Werbeagentur, in einer Marketingabteilung oder in der Verlagsbranche arbeiten.

Sie übernehmen Verantwortung in:  

  • der Erstellung medienübergreifender Projekte von der Konzeption über die visuelle Gestaltung bis zur Abstimmung mit Ihren Kund/inn/en
  • der Realisierung von Projekten mit geeigneter Software
  • der Entwicklung, Umsetzung und Begleitung von Projekten im online Marketing
  • der Kund/inn/enberatung und Konzeption von Printprojekten bis zur kreativen, technischen und wirtschaftlichen Umsetzung

Als Meisterin bzw. Meister im Handwerk der Buchbinder haben Sie die Berechtigung, Ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

Sie können

  • Ihr eigenes Unternehmen im Handwerk der Buchbinder gründen und dieses nach fachlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten leiten,
  • Meistertätigkeiten im Betrieb wahrnehmen,
  • Lehrlinge ausbilden.

Als Absolvent/in eines BA-Studiums in Medientechnik oder Medientechnik und -design können Sie Managementaufgaben in der Planung, Konzeption, Entwicklung, im Design, in der Beratung und im technischen Vertrieb in unterschiedlichen Bereichen der Gestaltung interaktiver Medien und der Medientechnik übernehmen. Sie haben die Möglichkeit, in der Medienbranche selbst Anwendungen zu entwickeln oder auch als Schnittstelle zu Kund/inn/en und anderen Medienfachleuten Projekte zu managen.

Quellen: Berufsaussichten — Fachhochschule St. Pölten (fhstp.ac.at)

Infoblatt Medientechnik und -design (MTD) Bachelorstudiengang am FH OÖ Campus Hagenberg (fh-ooe.at)

 

Als akademisch geprüfte/r Buchgestalter/in können Sie entweder als selbstständige/r Buchdesigner/in oder in Agenturen im Bereich Corporate Publishing, im Verlagswesen oder im Kunst- und Kulturbereich tätig sein.

Sie

  • können verschiedene Publikationen planen und konzipieren,
  • Printprodukte selbstständig gestalten und für die Herstellung vorbereiten,
  • die Produktionsdetails bestimmen und überwachen.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]