Wirtschaftsinformatik

Technik und Wirtschaft – als

Wirtschaftsinformatiker/in haben Sie beides in der Hand!

Sie brennen für die digitale Welt, Software-Entwicklung allein ist Ihnen aber zu wenig? Dann ist die Wirtschaftsinformatik ein denkbarer Berufsweg für Sie! Im Rahmen ihrer Tätigkeit kombinieren Wirtschaftsinformatiker/innen ihr Know-how aus Technik, Wirtschaft und Management – und das in vielen Branchen – vom IT-Dienstleister bis hin zur Industrie. Denn: Ab einer gewissen Größe braucht jedes Unternehmen Wirtschaftsinformatiker/innen!

Trends und Wandel in der Branche

Die digitale Revolution eröffnet speziell den Informations- und Kommunikationsmärkten neue Wachstumschancen und Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Arbeitswelt der Zukunft macht ein Umdenken auf allen Ebenen notwendig – von neuen Arbeitsformen bis hin zu flexiblen Arbeitsorten, Produktionsprozessen und Arbeitsvorgängen. Voraussetzung dafür ist eine moderne Infrastruktur mit Informations- und Kommunikationstechnologien, die dem digitalen Zeitalter Rechnung tragen. Wirtschaftsinformatiker/innen sind für den Prozess der digitalen Transformation von besonderer Bedeutung: Sie analysieren, wie in Organisationen gearbeitet wird, orten Verbesserungsmöglichkeiten und finden Lösungen für eine Umsetzung mit der geeigneten IT-Unterstützung.

Berufsaussichten

Am Arbeitsmarkt besteht ein großer Bedarf an Wirtschaftsinformatiker/innen quer durch die Branchen. Sie kommen bei IT-Dienstleistungsunternehmen ebenso zum Einsatz wie in der Unternehmensberatung, im Finanzdienstleitungs-Bereich und in Wirtschaftsprüfungskanzleien, wie auch in der Industrie, im Gewerbe, im Gesundheitswesen oder im öffentlichen Dienst.

Bildungspfad Wirtschaftsinformatik im Detail

Der Bildungspfad Wirtschaftsinformatik skizziert den Weg vom Lehrling in der dualen Ausbildung bis zur akademischen Führungskraft. Die Lehrausbildung aus betrieblicher Lehre und Berufsschule ist in den Berufen Mechatronik – Büro- und EDV-Systemtechnik, IT-Technik, IT-Informatik und EDV-Kaufmann/-frau möglich. Diese vier Lehrberufe sind eine gute Basis, um nach entsprechender Berufspraxis am WIFI eine Weiterbildung zur Fachwirtin/zum Fachwirt zu machen – entweder an der Fachakademie Angewandte Informatik oder an der Fachakademie Medieninformatik und Mediendesign.

Die Fachakademie Angewandte Informatik bereitet auf IT-Verantwortung in Unternehmen vor, die Fachakademie Medieninformatik und Mediendesign auf IT-Verantwortung im Medienbereich. Der Abschluss einer der beiden Fachakademien ersetzt die gewerberechtliche Unternehmerprüfung und die Ausbilderprüfung ebenso wie die Prüfung zum Fachbereich in der Berufsreifeprüfung.

Aufbauend auf eine der beiden Fachakademien oder auf eine andere abgeschlossene Berufsausbildung kann eine Qualifikationsprüfung an der FH Technikum Wien in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik absolviert werden. Sie berechtigt dazu, den dualen Bachelor-Studiengang Informatik an der FH Technikum zu besuchen. Dieser Studiengang verbindet eine akademische Ausbildung mit beruflicher Praxis in einem Partnerunternehmen und ist damit für Studierende mit einem großen Interesse an unmittelbarer Anwendung in der Praxis besonders interessant.

In weiterer Folge ist das berufsbegleitende Master-Studium Wirtschaftsinformatik, ebenfalls an der FH Technikum Wien, eine Option. Es schließt mit dem akademischen Grad MSc, „Master of Science“, ab.

 

Mit diesen persönlichen und fachlichen Eigenschaften sind Sie für eine Karriere in der Wirtschaftsinformatik besonders prädestiniert:

Flexibilität, Kreativität, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, technisches und kaufmännisches Interesse, logisch-analytisches Denkvermögen und die Bereitschaft, ständig weiter zu lernen und Ihr Wissen in einem dynamischen Berufsfeld immer auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Ihr Start in den BildungspfadIhr Start in den Bildungspfad

Planen Sie Ihren aussichtsreichen Berufsweg mit diesen Ausbildungsmöglichkeiten: 

Als Fachkraft mit Lehrabschluss im EDV Bereich arbeiten Sie bei Dienstleistungsbetrieben für Informations- und Kommunikationstechnologien als Mechatroniker/in für Büro- und EDV-Systemtechnik, IT-Techniker/in, IT-Informatiker/in oder EDV-Kaufmann/-frau.

Mechatroniker/in für Büro- und EDV-Systemtechnik

Sie                        

  • stellen mechatronische Bauteile, Baugruppen und Komponenten für Büro- und EDV-Systeme wie beispielsweise Serveranlagen und Netzwerke, Betriebssysteme, Computer und Peripheriegeräte her
  • bauen unter Berücksichtigung der Kundenwünsche mechanische, elektrische/elektronische und informationstechnische Teile zusammen und montieren und prüfen diese,
  • programmieren Steuerungen und Funktionen und stellen Verbindungen her, 
  • installieren und prüfen mechatronische Hardware und Softwarekomponenten,
  • stellen System-Komponenten zusammen, konfigurieren Hardware-Teile und programmieren mechatronische Systemkomponenten und Steuerungen,
  • erledigen die Wartung, Reparatur und Fehlerbehebung, 
  • übernehmen eine Reihe organisatorischer Aufgaben,
  • informieren und schulen das Personal über Funktionsweise und Bedienung der Geräte.

IT-Techniker/in

Sie

  • erstellen EDV-technische Anforderungsanalysen und Konzepte gemäß Kundenwunsch,
  • beschaffen erforderlichen Geräte, wählen Systeme (Hardware) und Programme (Software) aus,
  • stellen Geräte der elektronischen Datenverarbeitung auf, installieren und warten diese,
  • sind zuständig für das Anschließen, Konfigurieren und Prüfen der Geräte und Netzwerke. 
  • verfügen über die Fähigkeit, Fehler und Störungen aufzusuchen, einzugrenzen und zu beheben,
  • reparieren oder tauschen einzelne Komponenten und Bauteile aus,
  • können EDV-Programme auswählen, installieren oder programmieren,
  • verfügen über die die Kenntnisse, Einzelarbeitsplätze und Netzwerkplätze einzurichten und zu betreuen,
  • beraten Kunden und Anwender/innen,
  • sichern und verwalten Daten,
  • erarbeiten Dokumentationen, verfassen technische Daten über Hard- und Software,
  • programmieren teilweise unter Verwendung von Programmiersprachen.

IT-Informatiker/in

Sie

  • erstellen Branchen- und Standardsoftware und passen diese an, installieren und konfigurieren Hard- und Software, verwalten und sichern Daten, 
  • beraten und schulen Anwender/-innen,
  • verfassen Anforderungsanalysen und Konzepte für Programme und Benutzeroberflächen,
  • legen Programmspezifikationen, Datenmodelle, Strukturen und Schnittstellen fest,
  • erarbeiten Programme entsprechend der fachinhaltlichen Funktionen und Anforderungen unter Berücksichtigung der Wartbarkeit und Wiederverwertbarkeit, 
  • sind zuständig für Erstellung und Anpassung menügesteuerter und grafischer Benutzeroberflächen unter Berücksichtigung ergonomischer Aspekte, 
  • arbeiten bei der Softwareanpassung und Softwareaktualisierung mit,
  • installieren Datenbanken, Datenmodelle und –strukturen,
  • konfigurieren und optimieren Netzwerke, installieren Schnittstellen und Bussysteme,
  • können Testkonzepte und Tests erstellen, durchführen und auswerten, 
  • sind verantwortlich für das Aufsuchen, Eingrenzen und Beheben von Fehlern und Störungen,
  • verwalten, sichern und dokumentieren Daten.

EDV-Kaufmann/-Kauffrau

Sie

  • beraten Kunden bei der Auswahl von Produkten unter Berücksichtigung technischer, kaufmännischer und rechtlicher Voraussetzungen,
  • bieten Service- und Betreuungskonzepte an,
  • nehmen Bestellungen entgegen und wickeln Kundenaufträge ab,
  • führen Rechnungslegung und Zahlungsverkehr durch,
  • stellen Kaufverträge, Lizenzverträge, Verkaufsdokumente aus, 
  • beheben kleine Mängel selbst oder leiten sie im Garantiefall an die Hersteller weiter,
  • sind dafür zuständig, Waren zu bestellen und entgegenzunehmen sowie Reklamationen durchzuführen und die Ware sachgerecht zu lagern bzw. im Verkaufsraum zu präsentieren.

Als Fachwirt/in für Medieninformatik und Mediendesign verfügen Sie über umfassende Kompetenzen in den Bereichen Multimedia, Web-Programmierung, Web-Design und Desktop-Publishing. Damit sind Sie eine gefragte Fachkraft in Werbe- und Web-Agenturen, Druckereien oder in der Multimedia-Produktion.

Sie

  • entwickeln eigenständig grafische Lösungen unter Einhaltung der CD-/CI- der Auftraggeber, welche digital oder in Printform umsetzbar sind,
  • betreuen, konzipieren und erstellen Web-Sites unter Einhaltung der CD-/CI- Richtlinien,
  • machen kreative Vorschläge für die Gestaltung/Weiterentwicklung des Corporate Design und der Corporate Identity,
  • kümmern sich um 2nd Level User Support zu allen Fragen der Website und des Webauftritts eins Unternehmens,
  • betreiben permanentes Monitoring der Website und sind für das Controlling und die Auswertung der Webauftritte verantwortlich,
  • entwickeln und optimieren basierend auf KPIs aus der Website-Analyse den Webauftritt weiter,
  • kennen die Grundlagen der Fotografie, Audio- und Videobearbeitung und wenden Multimedia-Authoring in der Praxis an,
  • wenden unterschiedlichen Methoden des Online-Marketings wie Suchmaschinenoptimierung und Social Media-Marketing an.

Als Absolvent/in des dualen Bachelor-Studiengangs Informatik verfügen Sie über ein breites Wissen in den Informations- und Kommunikationstechnologien. Als Informatiker/in arbeiten Sie in der Software- und Spieleindustrie, im Bereich der IT- und Informationsdienstleistungen, im Groß- und Einzelhandel der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) sowie in den IT-Abteilungen von Unternehmen aller Größen und Branchen.

Sie können

  • Softwaresysteme planen und entwickeln,
  • mobile Anwendungen für verschiedene Plattformen programmieren,
  • Kundinnen und Kunden IT-Prozesse erklären,
  • Kundenanforderungen erheben und daraus Ansätze für Softwarelösungen entwickeln,
  • Projekte selbständig analysieren und umsetzen
  • grafische Benutzeroberflächen nach Usability-Kriterien entwickeln und beurteilen
  • IT-Security bei Ihrer Arbeit berücksichtigen.

Als Absolvent/in des Master-Studiengangs Wirtschaftsinformatik können Sie Informationssysteme aus dem Unternehmenskontext heraus managen. Auf Basis dieses Mix aus technischen und wirtschaftlichem Know-how sowie Projektmanagement-Kompetenz sind Wirtschaftsinformatiker/innen branchenübergreifend die ideale Besetzung im Projektmanagement oder als Leitung eines Teams.

Sie

  • erfassen, analysieren Problemstellungen im Unternehmen und führen Beratungen durch,
  • beraten Unternehmen in Bezug auf den Einsatz von Systemen,
  • planen IT-Systeme sowie IT-Architekturen und setzen diese um,
  • sind zuständig für die Planung und Umsetzung von Informationen, Informationssystemen und -strukturen,
  • stimmen mit den Benutzer/innen und mit der Unternehmensleitung die Anforderungen für die Grundlagen der Systeme ab,
  • identifizieren und analysieren Geschäftsprozesse, Verfahren und Arbeitspraktiken,
  • übernehmen Verantwortung für den Einsatz funktionaler Lösungen wie Erstellung, Annahme und Umsetzung von Systemplänen,
  • entwickeln funktionale Spezifikationen zur Verwendung durch Systementwickler/innen,
  • erweitern oder modifizieren Systeme zur Verbesserung der Arbeitsleistung oder für neue Zwecke,
  • koordinieren und verbinden Computersysteme in einer Organisation zur Erhöhung der Kompatibilität.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]