Angewandte Informatik

Von Big Data bis künstliche Intelligenz:

Informatiker/inne/n gehört die digitale Welt!

Die Angewandte Informatik beschäftigt sich mit dem Entwickeln und Verbessern von computerbasierten Lösungen. Mit ihren Kompetenzen tragen Informatiker/innen entscheidend zum technischen Fortschritt bei und entwickeln Software, Systeme zur optimalen Verarbeitung von Daten und automatisierte Verfahren. Und das in praktisch allen Branchen und Bereichen.

Trends und Wandel in der Branche

Die digitale Revolution eröffnet speziell den Informations- und Kommunikationsmärkten neue Wachstumschancen und Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Arbeitswelt der Zukunft macht ein Umdenken auf allen Ebenen notwendig – von neuen Arbeitsformen bis hin zu flexiblen Arbeitsorten, Produktionsprozessen und Arbeitsvorgängen. Voraussetzung dafür ist eine moderne Infrastruktur mit Informations- und Kommunikationstechnologien, die dem digitalen Zeitalter Rechnung tragen. Nicht zu vergessen: Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stellt Datenbankadministration und –entwicklung in Unternehmen vor neue Herausforderungen, damit Systeme den neuen Regelungen zu entsprechen.

Berufsaussichten

Informatiker/innen sind das „I“ der aktuellen MINT-Lücke – ein Ausdruck für den Fachkräftebedarf in der Informatik, Mathematik, Naturwissenschaft und im Ingenieurwesen. Derzeit sind Fachkräfte besonders in den Bereichen IT-Security, Software Entwicklung, Netzwerktechnik und -Administration, Datenbankmanagement und Anwendungsentwicklung gefragt. Innerhalb der Funktionsbereiche werden Spezialkenntnisse immer mehr gefordert. Für Menschen, die in einem digitalen Umfeld zu Hause sind und kundenorientiert digitale Lösungen erstellen und umsetzen können, bestehen heute und in Zukunft vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Bildungspfad Angewandte Informatik im Detail

Der Bildungspfad Angewandte Informatik stellt den Weg vom Lehrling in der dualen Ausbildung bis zur Fachkraft bzw. Führungskraft dar. Die Lehrausbildung aus betrieblicher Lehre und Berufsschule ist in den Berufen Mechatronik – Büro- und EDV-Systemtechnik, IT-Technik, IT-Informatik und EDV-Kaufmann/-frau möglich.
Diese vier Lehrberufe sind eine gute Basis, um nach entsprechender Berufspraxis am WIFI eine 2- jährige Weiterbildung zur Fachwirtin/zum Fachwirt an der Fachakademie Angewandte Informatik zu absolvieren. Diese/r "Fachwirt/in" ist die/der IT-Verantwortliche in Unternehmen. Der Abschluss der Fachakademie ersetzt die gewerberechtliche Unternehmerprüfung und die Ausbilderprüfung ebenso wie die Prüfung zum Fachbereich in der Berufsreifeprüfung.

Mit diesen persönlichen und fachlichen Voraussetzungen sind Sie für eine berufliche Entwicklung in der Informatik besonders geeignet:

Flexibilität, Einsatzfreude, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, IT-Affinität, technisches und kaufmännisches Interesse und die Bereitschaft, ständig weiter zu lernen.

Ihr Start in den BildungspfadIhr Start in den Bildungspfad  

Sichern Sie sich die berufliche Vielfalt in der IT – mit diesen Ausbildungen:

Als Fachkraft mit Lehrabschluss im EDV Bereich arbeiten Sie bei Dienstleistungsbetrieben für Informations- und Kommunikationstechnologien als Mechatroniker/in für Büro- und EDV-Systemtechnik, IT-Techniker/in, IT-Informatiker/in oder EDV-Kaufmann/-frau.

Mechatroniker/in für Büro- und EDV-Systemtechnik

Sie                        

  • stellen mechatronische Bauteile, Baugruppen und Komponenten für Büro- und EDV-Systeme wie beispielsweise Serveranlagen und Netzwerke, Betriebssysteme, Computer und Peripheriegeräte her
  • bauen unter Berücksichtigung der Kundenwünsche mechanische, elektrische/elektronische und informationstechnische Teile zusammen und montieren und prüfen diese,
  • programmieren Steuerungen und Funktionen und stellen Verbindungen her, 
  • installieren und prüfen mechatronische Hardware und Softwarekomponenten,
  • stellen System-Komponenten zusammen, konfigurieren Hardware-Teile und programmieren mechatronische Systemkomponenten und Steuerungen,
  • erledigen die Wartung, Reparatur und Fehlerbehebung, 
  • übernehmen eine Reihe organisatorischer Aufgaben,
  • informieren und schulen das Personal über Funktionsweise und Bedienung der Geräte.

IT-Techniker/in

Sie

  • erstellen EDV-technische Anforderungsanalysen und Konzepte gemäß Kundenwunsch,
  • beschaffen erforderlichen Geräte, wählen Systeme (Hardware) und Programme (Software) aus,
  • stellen Geräte der elektronischen Datenverarbeitung auf, installieren und warten diese,
  • sind zuständig für das Anschließen, Konfigurieren und Prüfen der Geräte und Netzwerke. 
  • verfügen über die Fähigkeit, Fehler und Störungen aufzusuchen, einzugrenzen und zu beheben,
  • reparieren oder tauschen einzelne Komponenten und Bauteile aus,
  • können EDV-Programme auswählen, installieren oder programmieren,
  • verfügen über die die Kenntnisse, Einzelarbeitsplätze und Netzwerkplätze einzurichten und zu betreuen,
  • beraten Kunden und Anwender/innen,
  • sichern und verwalten Daten,
  • erarbeiten Dokumentationen, verfassen technische Daten über Hard- und Software,
  • programmieren teilweise unter Verwendung von Programmiersprachen.

IT-Informatiker/in

Sie

  • erstellen Branchen- und Standardsoftware und passen diese an, installieren und konfigurieren Hard- und Software, verwalten und sichern Daten, 
  • beraten und schulen Anwender/-innen,
  • verfassen Anforderungsanalysen und Konzepte für Programme und Benutzeroberflächen,
  • legen Programmspezifikationen, Datenmodelle, Strukturen und Schnittstellen fest,
  • erarbeiten Programme entsprechend der fachinhaltlichen Funktionen und Anforderungen unter Berücksichtigung der Wartbarkeit und Wiederverwertbarkeit, 
  • sind zuständig für Erstellung und Anpassung menügesteuerter und grafischer Benutzeroberflächen unter Berücksichtigung ergonomischer Aspekte, 
  • arbeiten bei der Softwareanpassung und Softwareaktualisierung mit,
  • installieren Datenbanken, Datenmodelle und –strukturen,
  • konfigurieren und optimieren Netzwerke, installieren Schnittstellen und Bussysteme,
  • können Testkonzepte und Tests erstellen, durchführen und auswerten, 
  • sind verantwortlich für das Aufsuchen, Eingrenzen und Beheben von Fehlern und Störungen,
  • verwalten, sichern und dokumentieren Daten.

EDV-Kaufmann/-Kauffrau

Sie

  • beraten Kunden bei der Auswahl von Produkten unter Berücksichtigung technischer, kaufmännischer und rechtlicher Voraussetzungen,
  • bieten Service- und Betreuungskonzepte an,
  • nehmen Bestellungen entgegen und wickeln Kundenaufträge ab,
  • führen Rechnungslegung und Zahlungsverkehr durch,
  • stellen Kaufverträge, Lizenzverträge, Verkaufsdokumente aus, 
  • beheben kleine Mängel selbst oder leiten sie im Garantiefall an die Hersteller weiter,
  • sind dafür zuständig, Waren zu bestellen und entgegenzunehmen sowie Reklamationen durchzuführen und die Ware sachgerecht zu lagern bzw. im Verkaufsraum zu präsentieren.

Als Fachwirt/in für Angewandte Informatik sind Sie beispielsweise als IT-Verantwortliche/r oder Leiter/in der IT-Abteilung tätig.

Sie

  • sind verantwortlich für die anwendungsorientierte Betreuung, Aktualisierung und Weiterentwicklung der betrieblichen EDV und passen neue Anwendungen auf die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens an.
  • sind zuständig für die System-Administration, Netzwerk-Administration, Systembetreuung, Systementwicklung und Datenbankbetreuung,
  • verfügen nicht nur über umfangreiches IT-Wissen, sondern vor allem über analytisches Denken, organisatorische Fähigkeiten für Planung und Abwicklung von Projekten und betriebswirtschaftliches Verständnis.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]