Technischer Vertrieb/Verkauf international

Von der Schraube bis zum Kraftwerk:

Im technischen Vertrieb sind Profis gefragt!

Im technischen Vertrieb werden erklärungsbedürftige Produkte oder Services an Unternehmen verkauft. Selbst wenn dabei immer mehr automatisiert passiert: Hinter diesen Geschäften im B2B-Bereich stehen Organisationen und Teams von Menschen, die entscheiden, ob ein Auftrag vergeben wird oder nicht. Dafür braucht es Profis, die auf ihre Bedürfnisse eingehen. Vielleicht bald Sie!

Trends und Wandel in der Branche

Im Gegensatz zum Verkauf an den Endkonsumenten werden im B2B-Bereich Produkte oder Dienstleistungen verkauft, die ein Unternehmen zur Herstellung seines eigenen Angebots benötigt. Damit liegt auf der Hand, dass der Erfolg des Kunden von der Eignung der erworbenen Ware bzw. des Services abhängt. Der technische Vertrieb mit Mitarbeiter/innen, die direkte Schnittstelle zwischen dem verkaufenden Unternehmen und dem potenziellen Kunden sind, spielt daher eine wichtige Rolle. Vor allem in den Bereichen der Hightech-, der Zuliefer- und der Investitionsgüterindustrie ist spezialisiertes Produktwissen besonders gefragt – und eine enge Lieferanten-Kundenbeziehung.

Es zeichnet sich ab, dass der Produktverkauf im technischen Vertrieb zunehmend mit Services kombiniert wird. Angeboten werden nicht mehr isolierte Produkte oder Systeme, sondern ganze Lösungen. Damit wird einerseits auf den wachsenden Preisdruck reagiert. Andererseits bietet dies eine Chance, sich von der Konkurrenz abzuheben und im Idealfall Alleinstellung zu erreichen. Gerade in Österreich gibt es viele so genannte „Hidden Champions“. Sie sind Weltmarktführer in ihrem spezialisierten Bereich, aber in der breiten Öffentlichkeit relativ unbekannt. Vertriebsprofis in diesen Unternehmen zeichnen sich durch ihr Know-how im internationalen Vertrieb auf den globalen Märkten aus. Ein weiterer wichtiger Trend im technischen Vertrieb betrifft die Digitalisierung: Auch Industriegüter werden vermehrt über digitale Kanäle verkauft. Hier gilt es, mit entsprechenden Multi-Channel-Systemen und der geeigneten IT-Infrastruktur ein effizientes Sales Management sicherzustellen.

Berufsaussichten

Die Berufsaussichten im technischen Vertrieb sind ausgezeichnet für motivierte Personen mit hohem Produktwissen und Einfühlungsvermögen in die Bedürfnisse anderer Menschen und Organisationen. Technische Vertriebsverantwortliche können in allen Branchen tätig werden, in denen B2B Unternehmen - oft hochspezialisierte - Produktlösungen anbieten. Wichtig ist die Bereitschaft, ständig weiter zu lernen und branchenspezifisch immer am neuesten Stand zu bleiben. Eine Karriere im technischen Vertrieb kann im Außendienst beginnen und weiter von der Führungsverantwortung für Verkaufsteams über den Einstieg in eine Managementposition bis hin zum Aufstieg in die Vorstandsetage verlaufen. Zudem kann die Ausrichtung auf den Weltmarkt ein sehr internationales Betätigungsfeld mit sich bringen.

Bildungspfad Technischer Vertrieb/Verkauf international im Detail

Dieser Bildungspfad ist beispielgebend für die interessanten Entwicklungsmöglichkeiten in diesem Berufsfeld – im konkreten Fall von der Lehre bis hin zum MBA in Global Sales und Marketing. Ein möglicher Einstieg erfolgt über eine Lehrausbildung im technischen Bereich. Die duale Ausbildung aus Betrieb und Berufsschule bildet eine solide Basis für diesen Karriereweg. Um ihr technisches Wissen zu vertiefen, haben Fachkräfte mit abgeschlossener Lehre die Möglichkeit, eine 2-jährige Werkmeisterschule zu besuchen. Das WIFI bietet beispielsweise Werkmeisterschulen für Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Kunststofftechnik u.v.m. an. Mit einem WIFI Werkmeisterbrief sind auch interessante Berechtigungen in Hinblick auf weitere Qualifikationen verbunden: Werkmeister können in das 3. Semester einer HTBL für Berufstätige der jeweiligen Fachrichtung einsteigen. Außerdem ersetzt die Werkmeisterprüfung vollinhaltlich die Fachprüfung im Rahmen der Berufsreifeprüfung.
Neben der Lehre kann auch der Abschluss einer berufsbildenden höheren Schule den ersten Schritt in eine Karriere im internationalen Vertrieb bilden.
In weiterer Folge bietet sich der Diplom-Lehrgang zum/zur Akademischen Sales Manager/in an. Die Ausbildung des WIFI Oberösterreich wird in Kooperation mit der FH Oberösterreich angeboten und steht Personen mit oder ohne Hochschulreife offen.
In weiterer Folge ist der Einstieg in das MBA-Programm Global Sales & Marketing möglich. Dieser interessante Ausbildungsschritt kann mit einer HTL- oder HAK Matura jederzeit in Angriff genommen werden. Aber auch für Personen mit Lehrabschluss rückt der MBA in greifbare Nähe, wenn sie zuvor die Berufsreifeprüfung absolvieren. Das MBA-Programm bereitet auf eine internationale Karriere im Vertrieb vor, die Hälfte der Lehrveranstaltungen findet daher in englischer Sprache statt. 

Für diesen Berufsweg bestens gerüstet sind Sie mit folgenden Voraussetzungen:

  •  Kundenorientierung
  • Technisches Verständnis
  • Organisationsfähigkeit
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Verkaufstalent
  • Kommunikationsstärke

 

Ihr Start in den BildungspfadIhr Start in den Bildungspfad 

Und mit diesen Ausbildungen können Sie sich noch besser verkaufen:

Als Fachkraft mit Lehrabschluss kann der erlernte Beruf in allen Arten von Unternehmen, öffentlichen Institutionen oder Organisationen ausgeübt werden.Beispielgebend sind hier zwei Lehrberufe angeführt, die sich sehr gut als Basis für den technischen Vertrieb eignen:

Mechatroniker/in

Facharbeiterinnen und Facharbeiter mit Lehrabschluss Mechatronik arbeiten gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen sowie mit weiteren Fachkräften aus den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Maschinenbau in der Fertigung. Bei Montagen arbeiten sie an wechselnden Arbeitsorten direkt bei ihren Kunden.

Sie sind für folgende Aufgaben qualifiziert:              

  • Konfigurieren, Errichten, Inbetriebnehmen, Prüfen und Dokumentieren von Automatisierungssystemen für mechatronische Anlagen sowie von Bauteilen und Baugruppen der Steuerungs- und Regelungstechnik, von mechatronischen Maschinen und Geräten sowie von Bauteilen und Baugruppen der Pneumatik und Hydraulik,
  • systematisches Aufsuchen, Eingrenzen und Beseitigen von Fehlern, Mängeln und Störungen an den Automatisierungssystemen der mechatronischen Anlagen,
  • Instandhalten und Warten von Automatisierungssystemen von mechatronischen Anlagen,
  • Durchführen von Änderungen, Anpassungen und Erweiterungen an den Automatisierungssystemen von mechatronischen Anlagen.

Konstrukteur/in - Schwerpunkt Maschinenbautechnik 

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Konstrukteur/in - Maschinenbautechnik arbeiten Sie bei Gewerbe- oder Industriebetrieben in Planungsbüros, Werkstätten oder Produktionshallen.

Sie

  • entwerfen, planen und bauen Maschinen und Anlagen wie zB Werkzeugmaschinen, Industrieroboter, Produktionsanlagen, Fließ- und Förderbänder,
  • arbeiten in der Entwicklung und Konstruktion oder in der Fertigungsvorbereitung und der tatsächlichen Produktion,
  • führen Berechnungen aus und erstellen technische Zeichnungen,
  • erstellen Konstruktions- und Baupläne für Maschinen sowie Montagepläne und andere technische Unterlagen mit speziellen Software-Programmen.

Als Werkmeisterin bzw. Werkmeister im Bereich Maschinenbau - Betriebstechnik qualifizieren Sie sich für mittlere Führungsebenen in Industrie- und Gewerbebetrieben. 

Sie können

  • Meistertätigkeiten in der Fertigung oder in der Qualitätssicherung wahrnehmen,
  • in der Planung, Konstruktion, Kalkulation, Herstellung und Erhaltung, im Betrieb und in der Wartung von Maschinen und Anlagen arbeiten,
  • planende und ausführende Tätigkeiten mit einschlägiger Software dokumentieren,
  • Betriebseinrichtungen auswählen und deren Wartung und Instandhaltung sicherstellen,,
  • Lehrlinge ausbilden.

Als Akademische/r Sales Manager/in übernehmen Sie in global tätigen Unternehmen vertriebsorientierte Managementaufgaben. 

 

Sie

  • koordinieren, organisieren, und steuern die Durchführung von Maßnahmen zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen, insbesondere Investitionsgüter in Kombination mit entsprechenden Services,
  • führen Verkaufsverhandlungen für komplexe technische Güter in unterschiedlichen Kulturen,
  • erstellen Marketingkonzepte für komplexe Industriegüter und setzen diese um,
  • nützen auch digitale Vertriebskanäle und Touchpoints zur Betreuung Ihrer Kundinnen und Kunden.

Als Absolventin bzw. Absolvent des Global Sales & Marketing MBA können Sie Führungsverantwortung im internationalen Vertrieb oder Marketing übernehmen. Mit Ihrer technischen Ausbildung und Ihrer Expertise in interkulturellem Management, Marketing und Vertrieb können Sie

  • Verkaufs- und Marketingprozesse in den unterschiedlichsten Kulturen und Märkten entwickeln, vorantreiben und steuern,
  • das Kaufverhalten von internationalen Organisationen verstehen und für diese passende Produkt- und Serviceangebote entwickeln,
  • Marketingstrategien an Zielgruppen in unterschiedlichen Märkten und Kulturkreisen anpassen,
  • Verhandlungen in unterschiedlichen Kulturkreisen führen,
  • internationale Sales- und Marketingteams steuern.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]