Ironstar

Werden Sie ein Star im Eisen- und Hartwarenhandel!

 

Die Eisen- und Hartwarenbranche umfasst eine besonders vielfältige Produktpalette: von Werkzeugen und Werkstoffen aus Metall wie Blechen, Beschlägen oder Schrauben bis zu Produkten der Sicherheitstechnik, Befestigungstechnik, Haushaltwaren, Schneidwaren, Haushaltsgeräten und, und, und…
Daher bietet der Handel mit dem für Bau und Sanierung unentbehrlichen Warensortiment viel Abwechslung.

Mit der richtigen Ausbildung werden Sie zur/zum gefragten Expertin/Experten rund um diese wichtigen Produkte und können damit nicht nur im Einzelhandel und im direkten Kundenkontakt, sondern auch in Produktionsbetrieben des Eisen- und Hartwarenhandels interessante Karrieren machen.

Trends und Wandel in der Branche

Vom Blech bis zur Schraube, vom Werkzeug bis zur Leiter – ohne Eisen- und Hartwaren kann weder renoviert, noch saniert, noch gebaut werden. Das Material, aus dem diese Waren bestehen, ist sehr beständig, doch die Eisen- und Hartwarenbranche unterliegt einem ständigen Wandel. Produkte müssen modernen Anforderungen entsprechen, was immer wieder neue und intelligente Lösungen sowie ganzheitlich durchdachte Innovationen erforderlich macht. Aber nicht nur die Waren ändern sich, sondern auch der Handel selbst. Um im Wettbewerb bestehen zu können, sind Unternehmen gefordert, mit verbesserten Vermarktungsstrategien und –konzepten aufzuwarten. Die digitalen Welten eröffnen dabei auch im Eisen- und Hartwarenhandel neue Chancen. Der Trend zum Online-Kauf nimmt weiter zu, die Zukunft gehört dem Kontakt mit Kunden über mehrere Kanäle. Das bedeutet: Eine kanalübergreifende Kundenansprache ist unerlässliche Voraussetzung für zeitgemäße Kundenbindung. Im Sinne all dieser Entwicklungen braucht es kompetente Fachkräfte, die den stetigen Wandel dieser Branche mit hohem Produktwissen und digitalen Skills, Motivation und Offenheit für Neues vorantreiben.

Berufsaussichten

Die gute Konjunkturlage ist Motor für Investitionen im Bereich Bauen, Renovieren und Sanieren. Das hat positive Auswirkungen auf den Eisen- und Hartwarenhandel, die Zulieferunternehmen und damit die Beschäftigungsmöglichkeiten in der Branche. Im Facheinzelhandel, wo intensive Kundenberatung gefragt ist, bestehen daher weiterhin sehr gute Chancen. Gerade Fachkräfte mit speziellem Know-how im digitalen Verkauf haben klare Vorteile bei ihrer beruflichen Entwicklung. Aber auch in den Zulieferunternehmen der Branche sind diese Fachkräfte in allen Unternehmensbereichen sehr gefragt.

Bildungspfad Ironstar im Detail

Dieser Bildungspfad weist den Weg zu interessanten Fachkarrieren im Eisen- und Hartwarenhandel: vom Lehrling über die/den Expertin/Experten in dieser Branche bis hin zum Erreichen des akademischen Grades „MSc Handelsmanagement“. Der klassische Einstieg erfolgt über die duale Lehrausbildung im Lehrberuf Einzelhandel mit dem Schwerpunkt Eisen- und Hartwaren. Eine interessante Option ist die Kombination dieses Schwerpunktes mit dem Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“. Dieser befristete Ausbildungsversuch (Ausbildungsbeginn bis spätestens 30. Juni 2022) bietet eine ideale sinnvolle Ergänzung für angehende Fachkräfte, die sich für die Zukunft den Kontakt mit Kunden über mehrere Kanäle vorgenommen haben und damit für ihre Arbeitgeber wichtige Schlüsselpersonen sind. Das WIFI bietet Vorbereitungskurse für die Lehrabschlussprüfung an. Diese Lehrgänge sind auch jenen Personen zugänglich, die zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung antreten und somit im 2. Bildungsweg durchstarten wollen.

Wenn eine Schulausbildung über die 9-jährige Schulpflicht hinaus durchlaufen – aber nicht zwingend abgeschlossen – wurde, ist auch eine verkürzte Lehrzeit möglich. Quereinsteigerinnen und –einsteiger sind in der Eisen- und Hartwarenbranche ebenfalls gerne gesehen. Wer sich in ein vielfältiges Aufgabengebiet praktisch einarbeitet, kann auch auf diese Weise den Bildungspfad beginnen.

Ein nächster sinnvoller und wichtiger Schritt ist der Fernlehrgang des Eisen- und Hartwarenhandels: IRONSTAR wurde ins Leben gerufen, weil umfassendes Fach- und Branchenwissen, das über die Ausbildungsinhalte im Berufsschulunterricht hinausgeht, für die Branche essenziell ist. Der Lehrgang besteht aus 3 Modulen, die auch einzeln belegt werden können, und muss innerhalb von 3 Jahren absolviert werden. Auch eine frühere Absolvierung ist möglich. Das Fach-, Branchen- und kaufmännische Wissen, das Sie sich damit aneignen, qualifiziert Sie nicht nur für eine Verkaufs- und Beratungstätigkeit im Eisen- und Hartwarenhandel, sondern ist auch eine gute Basis für Ihre berufliche Entwicklung in unterschiedlichen Funktionsbereichen von Zulieferunternehmen der Branche. Denn auch im Einkauf, in der Buchhaltung oder beispielsweise im Marketing können Sie nur dann Ihre Aufgaben professionell erfüllen, wenn Sie auf solidem Produkt- und Branchenwissen aufbauen können.

Fachkräfte mit entsprechender Berufserfahrung und erster Führungserfahrung im Eisen- und Hartwarenhandel haben in weiterer Folge die Möglichkeit, den berufsbegleitenden akademischen Lehrgang „MSc Handelsmanagement“ der Berufsakademie – eine Kooperation des WIFI mit der FHWien der WKW – zu besuchen. Mit dieser Ausbildung erlangen Sie nicht nur vertieftes Know-how und den akademischen Titel „MSc Handelsmanagement“, sondern sie öffnet die Türen in die Führungsetagen des Handels.

Eigenschaften, die Sie für diesen Bildungspfad besonders auszeichnen:

  •  Kundenorientierung
  • Organisationsfähigkeit
  • Mathematisch-rechnerisches Talent
  • Technisches Interesse
  • Offenheit für Neues
  • Teamfähigkeit
  • Unternehmerisches Denken
  • Kommunikationstalent

Ihr Start in den Bildungspfad Ihr Start in den Bildungspfad

Machen Sie Nägel mit Köpfen – und holen Sie sich das Rüstzeug für Ihren Berufsweg mit folgenden Ausbildungsschritten:

Einzelhandelskauffrau/-mann – Schwerpunkt Eisen- und Hartwaren

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Einzelhandelskauffrau/-mann mit Schwerpunkt Eisen- und Hartwaren sind Sie in Einzelhandelsbetrieben der Eisenwarenbranche, in Filialen großer Eisen- und Hartwarenunternehmen, in Fachabteilungen von Baumärkten oder in entsprechenden Abteilungen in Kaufhäusern beschäftigt.

Sie

  • verkaufen Waren und Dienstleistungen unter Einsatz Ihrer Warenkenntnisse und bieten Serviceleistungen an,
  • nehmen Bestellungen und Aufträge entgegen und wickeln diese ab,
  • können die Grundlagen von Garantie und Gewährleistung erklären,
  • nehmen Reklamationen entgegen und setzen entsprechende Maßnahmen,
  • ermitteln den Warenbedarf und wirken bei der Warenbeschaffung mit,
  • arbeiten bei der Warenannahme und Warenkontrolle mit, kontrollieren und pflegen Warenbestände, zeichnen Ware aus und lagern diese,
  • platzieren und präsentieren Waren im Verkaufsraum und tragen zu Maßnahmen der Verkaufsförderung bei,
  • bedienen die Kassa und führen Kassa-Abrechnungen durch,
  • werten Kennziffern und Statistiken für die Erfolgskontrolle aus und leiten Maßnahmen daraus ab,
  • beteiligen sich bei der Planung und Organisation von Arbeitsprozessen,
  • setzen Informations- und Kommunikationstechniken ein,
  • arbeiten team-, kunden- und prozessorientiert und setzen dabei Ihre Service- und Dienstleistungskompetenz ein,
  • informieren über die fachgerechte Anwendung und Verwendung der einzelnen Produkte u.a. der Produktgruppen Beschläge, Werkzeuge, Kleinmaschinen, Schlösser und Materialien zur Befestigungstechnik,
  • beraten gewerbliche Abnehmer/innen sowie Heimwerker/innen und bieten fachliche Hilfestellung an,
  • klären über den Brandschutz, die Brandschutzklassen sowie über Versicherungswerte auf,
  • übernehmen Service- und Reparaturaufträge und wickeln diese ab,
  • wirken bei der Vermietung von Arbeitsmaschinen und Geräten mit.

Mit dem abgeschlossenen Lehrgang Ironstar haben Sie umfassendes Wissen in allen Produktgruppen des Eisen- und Hartwarenhandels.

In vielen großen Unternehmen der Eisen- und Hartwarenbranche ist der Fernlehrgang verpflichtend gemeinsam mit der Lehrausbildung zu absolvieren. Aber auch andere Mitarbeiter/innen in Unternehmen des Eisen- und Hartwarenhandels profitieren vom tiefen Verständnis für die Produkte und ihren Markt.

Nach dem Lehrgang verfügen Sie über wichtiges Know-how in folgenden Bereichen:

  • Kaufmännisches Rechnen, Rechnungswesen und Buchführung, Wirtschaftskunde, Betriebsorganisation und Verwaltung, Verkaufskunde,
  • Hauswaren, Kochgeschirr, Tischkultur,
  • Baustoffe, Heizung & -technik, Lüftung & Klima, Sanitärartikel, Ausstattung & Sicherheit
  • Werkzeuge, Kleineisenwaren, Befestigungstechnik, Beschläge, Rund ums Haus.

Als Absolventin bzw. Absolvent des Lehrgangs MSc Handelsmanagement sind Sie befähigt, strategische Führungsverantwortung im Eisen- und Hartwarenhandel zu übernehmen – und darüber hinaus. So tun sich in Handelsunternehmen aller Branchen verantwortungsvolle Positionen für Sie auf – von der Filialleitung über die Regionalleitung bis hin zur Geschäftsführung. Sie können zudem auch selbst ein Handelsunternehmen betreiben.

Sie

  • sind qualifiziert, Abteilungen zu leiten, zum Beispiel Einkauf und Warenmanagement, Handelslogistik, Marketing oder Verkauf,
  • können die Position einer Filialleitung oder Regionalleitung in größeren Handelsunternehmen des baunahen Sektors erfüllen,
  • haben die Fähigkeiten, die Gesamtverantwortung für die Führung eines Handelsbetriebes zu übernehmen,
  • verstehen es, Teams von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu führen,
  • sind berechtigt, Lehrlinge auszubilden.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]