Outdoor-Trainer/in

Begleiten Sie Menschen bei ihrer Entwicklung:
Qualifizieren Sie sich für das Outdoortraining!

In einer Zeit, in der Mehrfachbelastung, Stress und Anspannung für immer mehr Menschen spürbar werden, suchen viele nach einem Ausgleich, der sie wieder mehr zu sich selbst und in eine gute Balance mit ihrer Umwelt bringt. Dabei können sie sowohl Fitnessbetreuerinnen und Fitnessbetreuer als auch Outdoortrainerinnen und Outdoortrainer unterstützen. Fitnessbetreuerinnen und Fitnessbetreuer machen ihr Hobby zum Beruf und erstellen individuelle Trainingsprogramme und Fitnesskonzepte für ihre Kundinnen und Kunden.

Outdoortrainerinnen und Outdoortrainer haben das fachliche und methodische Rüstzeug, um Einzelpersonen und Gruppen durch Aktivitäten und Seminare in der Natur auf unterschiedliche Arten und gestützt auf erlebnispädagogische Konzepte bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Sie begleiten Menschen und Gruppen ein Stück des Weges bei ihrer Selbstfindung oder bei Teamentwicklungsprojekten.

Trends und Wandel in der Branche

Das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Gleichzeitig wächst der Anteil an Menschen, die bewusst einen Ausgleich zum stressigen Berufsalltag anstreben oder geleitet von anderen Gemeinschaftserlebnisse suchen. So möchten Teams oder Abteilungen einmal bewusst an einem anderen Ort als am Arbeitsplatz in der Natur auftanken und gemeinsam zu mehr Inspiration für ihren Arbeitsalltag finden. Andere Personen wiederum suchen nach neuen Sportarten und Trainingsmöglichkeiten, für die sie aber Anleitung von kompetenten Trainerinnen und Trainern benötigen. Und private oder beruflich miteinander verbundene Gruppen schätzen dem Erlebnistrend folgend unterschiedliche Möglichkeiten, sich selbst an neuen Sportarten zu versuchen, bei denen Freude und der Erlebnischarakter im Vordergrund stehen.

Berufsaussichten

Das Angebot an Lehrstellen im Lehrberuf Fitnessbetreuung hat sich zuletzt gut entwickelt. Es ist auch weiterhin mit einem Anhalten dieses Trends zu rechnen, da der Bereich Fitness/Wellness immer bedeutsamer wird und sich die Branche in einem stetigen Aufschwung befindet. Diese Aussichten lassen auch auf gute Beschäftigungsaussichten für ausgelernte Fitnessbetreuerinnen und Fitnessbetreuer schließen. Der Beruf ist für Frauen und Männern gleichermaßen zugänglich. Die Ausbildungs- und Berufschancen sind im Großen und Ganzen gleichmäßig verteilt, wenn auch weibliche Lehrlinge deutlich überwiegen. Teilweise gibt es leicht unterschiedliche Tätigkeitsschwerpunkte bei Frauen und Männern, da auch die Fitness-Angebote zum Teil geschlechtsspezifische Unterschiede aufweisen.

Auch Outdoortrainerinnen und Outdoortrainer finden je nach ihrer Vorerfahrung und ihren persönlichen Interessen sehr vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten vor: Denn sie können in der Teamentwicklung genauso arbeiten wie in der Erstellung von persönlichen Seminarkonzepten oder als Anbieterinnen und Anbieter von Incentive-Veranstaltungen mit Firmen.

Bildungspfad Outdoortraining im Detail

Der Bildungspfad Outdoortraining stellt eine interessante Ausbildungsoption dar. Sie kann mit einer dualen Lehrausbildung zur Fitnessbetreuerin/zum Fitnessbetreuer beginnen. Die Lehrausbildung bietet einen sehr sinnvollen Einstieg in den Bildungspfad, ist aber nicht Bedingung dafür. Denn die wichtigsten Voraussetzungen sind körperliche Fitness und Freude am Arbeiten mit anderen.
Fachkräfte mit einem Lehrabschluss in der Fitnessbetreuung und entsprechender Berufserfahrung können ebenso wie Fitnessbegeisterte mit unterschiedlichen Vorerfahrungen eine Ausbildung zur Diplomierten Outdoortrainerin / zum Diplomierten Outdoortrainer machen. Damit erwerben sie eine Qualifikation, die es ihnen ermöglicht, erlebnispädagogische Konzepte für Outdoortrainings in unterschiedlichen Seminar- und Trainingsdesigns umzusetzen und Einzelpersonen und Gruppen zu begleiten.

Mit diesen Talenten sind Sie fit für den Bildungspfad: gute körperliche Verfassung, Sportlichkeit, Organisationsfähigkeit, Kontaktfreude, Motivationsfähigkeit und kaufmännisches Verständnis.

Ihr Start in den BildungspfadIhr Start in den Bildungspfad

Eine Lehrausbildung kann den Einstieg in den Bildungspfad bilden - gefolgt von einer erlebnispädagogischen Ausbildung:

Fitnessbetreuer/in

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Fitnessbetreuung arbeiten Sie in den Trainings-, Verkaufs- und Büroräumlichkeiten von Fitness-Centern, Sportinstituten, Hotels, Wellness-Ressorts, Ferienanlagen und Freizeitzentren.

Sie

  • beraten und betreuen Kundinnen und Kunden bei der Auswahl von Trainingsgeräten und der Durchführung von Trainingsprogrammen,
  • stellen auch individuelle Fitnesskonzepte zusammen,
  • warten die Geräte, stellen Mitgliedskarten aus und verkaufen Vitamingetränke und Fitnesszubehör,
  • erledigen Büro- und Verwaltungsaufgaben.

Als Outdoor-Trainer/in erweitern Sie Ihre Trainerkompetenz um erlebnispädagogische Übungen und unkonventionelle Methoden für Ihre Arbeit mit Menschen. Sie erfahren selbst erlebnispädagogische Outdoor-Übungen und Teamaktivitäten in der Natur und geben sie an andere weiter.

Sie

  • konzipieren Outdoor-Trainingseinheiten, die auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen und die Anforderungen des Trainingsgeländes abgestimmt sind,
  • können im Verlauf eines Seminars die jeweils für eine Gruppe und deren Bedürfnisse adäquaten Übungen auswählen und situativ adaptieren,
  • berücksichtigen die Richtlinien als Outdoor-Trainer/in und gestalten abwechslungsreiche Outdoor-Seminare,
  • beherrschen gängige Erlebnis-Sportarten und –aktivitäten für alle Jahreszeiten.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]