Steuerassistenz

Karriere im Steuerwesen: Sicher durch den Steuerdschungel

Sie mögen Zahlen, haben ein kaufmännisches Verständnis und können sich gut organisieren? Außerdem arbeiten Sie genau, ausdauernd und konzentriert? Sie sind bereit, sich mit häufig ändernden Regelungen auseinanderzusetzen und sich weiterzubilden? Dann sollten Sie über den Lehrberuf Steuerassistenz nachdenken! Steuerassistent/inn/en unterstützen ihr Team bei der Bearbeitung von Anträgen und Erklärungen in vielen steuer- und abgabenrechtlichen Angelegenheiten, überprüfen Berechnungen und Bescheide und erledigen Büro- und Verwaltungstätigkeiten.

Dabei arbeiten sie neben den üblichen IT-Anwendungen mit speziellen Buchhaltungsprogrammen, FinanzOnline und ELDA.

Da diese Lehre auch eine fundierte Büroausbildung beinhaltet, können Sie danach sowohl im klassischen Steuerbereich als auch in anderen Büroberufen wie z.B. Bürokaufmann/-frau erfolgreich tätig sein.

Trends & Wandel in der Branche

Das Steuer- und Abgabenrecht in eine komplexe Materie, die ständigen Änderungen unterworfen ist. Daran wird sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern. So sollen in nächster Zeit mit Steuerreformen beispielsweise die Steuerbelastungen für menschliche Arbeit gesenkt und das Steuersystem ökologisiert werden.

Daneben entwickeln sich auch die Digitalisierung und damit einhergehend die Automatisierung von Arbeitsabläufen immer weiter. Mit IT-unterstützten Prozessoptimierungen werden Arbeitsabläufe effizienter gestaltet und durchgeführt, Daten automatisiert verarbeitet und elektronisch weitergeleitet. Durch den Einsatz von selbstlernenden Programmen werden in Zukunft vor allem Routinetätigkeiten weniger bzw. auch ganz wegfallen. Die dadurch freiwerdenden Kapazitäten können dann beispielsweise für die Beantwortung von Anfragen, für Beratungsleistungen oder die Weiterentwicklung von Automatisierungsprozessen verwendet werden.

Berufsaussichten

Der Lehrberuf wurde insbesondere für die Tätigkeiten in Organisationen eingerichtet, die mit dem Steuer- und Abgabewesen, der Steuereinhebung und der Steuerberatung zu tun haben. Daher sind Steuerassistent/inn/en insbesondere im Finanzamt Österreich, das im gesamten Bundesgebiet in 67 Dienststellen rund 6.000 Mitarbeiter/innen beschäftigt, sowie in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien sehr gefragt.

Da der Lehrberuf auch eine fundierte kaufmännische Ausbildung beinhaltet, können auch in sehr vielen anderen Büroberufen interessante Möglichkeiten gefunden werden.

Bildungspfad Steuerassistenz im Detail

Die duale Lehrausbildung Steuerassistenz ist ein ausgezeichneter Start in eine Karriere im Rechnungswesen – ob in der Buchhaltung oder in der Personalverrechnung. Nach einer umfassenden Lehrausbildung gibt es für Sie verschiedenste Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln.

Wenn Sie beispielsweise in Ihrer Lehrzeit die Buchhaltung für sich entdeckt haben, können Sie im WIFI nach Einstiegskursen die Vorbereitungslehrgänge für die Buchhalter- und die Bilanzbuchhalterprüfung absolvieren. Mit diesen in der Praxis sehr geschätzten Diplomen qualifizieren Sie sich für anspruchsvolle Tätigkeiten im Rechnungswesen. Wenn Sie zudem bei einer Meisterprüfungsstelle die entsprechenden Fachprüfungen ablegen, erlangen Sie die Berufsberechtigung, als selbstständige/r "Buchhalter/in" bzw. "Bilanzbuchhalter/in" tätig zu sein und somit Ihr eigenes Unternehmen zu führen. Wenn Sie noch weiter auf der Karriereleiter hochklettern und eine strategische Führungsfunktion im Unternehmen (z.B. Abteilungsleitung oder Management von Großprojekten im Bereich Konzernrechnungslegung oder Reporting) übernehmen wollen, können Sie sich die dafür notwendigen Skills im akademischen Weiterbildungslehrgang MSc Bilanzbuchhaltung der Berufsakademie aneignen. Das Masterprogramm dauert 4 Semester, Absolvent/inn/en der Bilanzbuchhalterprüfung können jedoch gleich im 3. Semester einstiegen. Der Lehrgang endet mit dem international anerkannten Abschluss "Master of Science" (MSc).

Hat im Rahmen der Lehrzeit besonders die Personalverrechnung Ihr Interesse entfacht, können Sie am WIFI den Lehrgang Personalverrechnung besuchen, der mit der Personalverrechnerprüfung abschließt. Personalverrechner/innen, die sich in ihrem Fachbereich noch weiter qualifizieren wollen, steht als nächstes die Akademie für Personalverrechnung offen, die von mehreren WIFIs angeboten wird. Damit sind Sie Profi in allen Belangen der Personalverrechnung und finden vielfältige Beschäftigungs- und Aufstiegsmöglichkeiten vor. Wer als selbstständige/r Personalverrechner/in Fuß fassen möchte, kann ein Ergänzungsmodul zur Personalverrechnung absolvieren, das vor allem für die Selbstständigkeit wichtige Aspekte wie Berufsrecht und Unternehmensführung vermittelt. Danach können Sie bei einer Meisterprüfungsstelle die Fachprüfung für Personalverrechner/innen ablegen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt Sie zu einer selbstständigen Tätigkeit in diesem vielseitigen Beruf.

Wenn die Matura Ihr nächstes Ziel ist, können Sie sich nach der Lehre mit dem Vorbereitungslehrgang auf Ihre Berufsreifeprüfung vorbereiten. Diese schafft neue Möglichkeiten in der persönlichen Karriere – etwa uneingeschränkten Hochschulzugang sowie bessere Berufsaussichten. Wenn Sie eine Höherqualifizierung im Betrieb anstreben und bereit sind, Führungsverantwortung zu übernehmen oder wenn Sie studieren wollen, dann ist dieser Schritt der für Sie richtige.

Wenn Sie sich in den folgenden Eigenschaften wiederfinden, ist dieser Bildungspfad für Sie besonders interessant:

  • Zahlenaffinität
  • Kund/inn/enorientierung
  • Beherrschen der gängigen Bürosoftware
  • Genauigkeit
  • Diskretion

In diesen Bildungspfad bieten sich folgende Einstiegsmöglichkeiten, je nach Ihrer beruflichen Vorerfahrung:

Ihr Start in den Bildungspfad

 Ihr Start in den Bildungspfad

Lehrausbildung Steuerassistenz

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Steuerassistenz arbeiten Sie zumeist entweder in der öffentlichen Finanzverwaltung oder in Wirtschaftstreuhandkanzleien!

 

In der Finanzverwaltung unterstützen Sie die dort tätigen Finanzbeamten/-beamtinnen bei der Bearbeitung von Steuererklärungen anderen Eingaben, Kontrollen und Analysen.

 

  • Sie bereiten Schriftstücke und Dokumente vor, führen Akten und prüfen eingereichte Unterlagen.
  • In der Steuerberatung arbeiten Sie mit an der Erstellung von Jahresabschlüssen, der Lohn- und Gehaltsverrechnung und der allgemeinen Buchhaltung.
  • Im Auftrag ihrer Vorgesetzten beurteilen, erfassen und kontrollieren Sie Sachverhalte der Lohn- und Gehaltsverrechnung nach steuer-, abgaben- und sozialrechtlichen Kriterien und nehmen Meldeverpflichtungen gegenüber Behörden wahr. [1]

 

[1] https://bic.at

Als Bilanzbuchhalter/in arbeiten Sie in Unternehmen jeder Größe und Branche und sind qualifiziert, das Rechnungswesen zu leiten!

Sie

  • erstellen selbständig Jahresabschlüsse nach Unternehmens- und Steuerrecht für Unternehmen jeder Gesellschaftsform,
  • führen Jahresabschlussanalysen durch und entwickeln daraus betriebswirtschaftliche Empfehlungen,
  • beraten Entscheidungsträger/innen in Unternehmen zu allen Fragen des internen und externen Rechnungswesens.

Als Bilanzbuchhalter/in arbeiten Sie in Unternehmen jeder Größe und Branche und sind qualifiziert, das Rechnungswesen zu leiten!

Sie

  • erstellen selbständig Jahresabschlüsse nach Unternehmens- und Steuerrecht für Unternehmen jeder Gesellschaftsform,
  • führen Jahresabschlussanalysen durch und entwickeln daraus betriebswirtschaftliche Empfehlungen,
  • beraten Entscheidungsträger/innen in Unternehmen zu allen Fragen des internen und externen Rechnungswesens.

Als Bilanzbuchhalter/in arbeiten Sie in Unternehmen jeder Größe und Branche und sind qualifiziert, das Rechnungswesen zu leiten!

Sie

  • erstellen selbständig Jahresabschlüsse nach Unternehmens- und Steuerrecht für Unternehmen jeder Gesellschaftsform,
  • führen Jahresabschlussanalysen durch und entwickeln daraus betriebswirtschaftliche Empfehlungen,
  • beraten Entscheidungsträger/innen in Unternehmen zu allen Fragen des internen und externen Rechnungswesens.

Als Selbständige/r Personalverrechner/in haben Sie die schriftlichen und mündlichen Fachprüfungen für Personalverrechner/innen gemäß Bilanzbuchhaltungsgesetz (BiBuG) absolviert und können selbständig die Personalverrechnung für Organisationen übernehmen.

 Sie

  • beherrschen alle Anliegen und Geschäftsfälle der Personalverrechnung,
  • können alle Geschäftsfälle, die mit der Lohn- und Gehaltsverrechnung in Zusammenhang stehen, ordnungsgemäß verbuchen,
  • berücksichtigen Förderungen und Rückstellungen in der Personalverrechnung,
  • befolgen die Berufsausübungsrichtlinie und die Sorgfaltspflichten für selbständige Personalverrechner/innen,
  • nehmen Abrechnungen mit allen Stellen wie Finanzamt, GKK, Stadtkasse etc. ordnungsgemäß und fristgerecht vor,
  • beherrschen für die Ausführung in der Personalverrechnung notwendige IT-Programme.

Als Selbständige/r Personalverrechner/in haben Sie die schriftlichen und mündlichen Fachprüfungen für Personalverrechner/innen gemäß Bilanzbuchhaltungsgesetz (BiBuG) absolviert und können selbständig die Personalverrechnung für Organisationen übernehmen.

 Sie

  • beherrschen alle Anliegen und Geschäftsfälle der Personalverrechnung,
  • können alle Geschäftsfälle, die mit der Lohn- und Gehaltsverrechnung in Zusammenhang stehen, ordnungsgemäß verbuchen,
  • berücksichtigen Förderungen und Rückstellungen in der Personalverrechnung,
  • befolgen die Berufsausübungsrichtlinie und die Sorgfaltspflichten für selbständige Personalverrechner/innen,
  • nehmen Abrechnungen mit allen Stellen wie Finanzamt, GKK, Stadtkasse etc. ordnungsgemäß und fristgerecht vor,
  • beherrschen für die Ausführung in der Personalverrechnung notwendige IT-Programme.

Als Absolvent/in der Berufsreifeprüfung stehen Ihnen alle Ausbildungswege offen, für die eine Matura erforderlich ist – und das in kürzester Zeit, neben dem Beruf.

Die Berufsreifeprüfung ist also die effizienteste Art, neben dem Beruf eine vollwertige Matura zu erreichen. Sie erarbeiten sich umfassendes Allgemeinwissen und eine fachliche Höherqualifizierung, die Sie beruflich weiterbringen. Viele Absolventinnen und Absolventen übernehmen einen interessanteren und größeren Tätigkeitsbereich – meist beim selben Arbeitgeber. Ein Großteil beginnt eine weiterführende Ausbildung oder ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule.

Das WIFI bietet in ganz Österreich Vorbereitungslehrgänge zu allen vier Teilprüfungen:

  • Englisch
  • Mathematik
  • English
  • Fachbereichsprüfung, die sich aus Ihrer bisherigen Ausbildung oder Ihrem ausgeübten Beruf ergibt.

Drei Teilprüfungen können Sie direkt am WIFI ablegen, die vierte findet vor einer Kommission an einer höheren Schule statt. Je nach Zeitbudget können Sie alle Lehrgänge parallel oder berufsbegleitend hintereinander besuchen. Die Lehrgangsdauer beträgt mindestens zwei Semester. Es ist möglich, dass Sie bereits innerhalb eines Jahres Ihre Berufsreifeprüfung ablegen. Übrigens: Einige Fremdsprachenprüfungen, Befähigungs- oder Meisterprüfungen können ein Prüfungsgebiet der Berufsreifeprüfung ersetzen.

Als Absolvent/in der Berufsreifeprüfung stehen Ihnen alle Ausbildungswege offen, für die eine Matura erforderlich ist – und das in kürzester Zeit, neben dem Beruf.

Die Berufsreifeprüfung ist also die effizienteste Art, neben dem Beruf eine vollwertige Matura zu erreichen. Sie erarbeiten sich umfassendes Allgemeinwissen und eine fachliche Höherqualifizierung, die Sie beruflich weiterbringen. Viele Absolventinnen und Absolventen übernehmen einen interessanteren und größeren Tätigkeitsbereich – meist beim selben Arbeitgeber. Ein Großteil beginnt eine weiterführende Ausbildung oder ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule.

Das WIFI bietet in ganz Österreich Vorbereitungslehrgänge zu allen vier Teilprüfungen:

  • Englisch
  • Mathematik
  • English
  • Fachbereichsprüfung, die sich aus Ihrer bisherigen Ausbildung oder Ihrem ausgeübten Beruf ergibt.

Drei Teilprüfungen können Sie direkt am WIFI ablegen, die vierte findet vor einer Kommission an einer höheren Schule statt. Je nach Zeitbudget können Sie alle Lehrgänge parallel oder berufsbegleitend hintereinander besuchen. Die Lehrgangsdauer beträgt mindestens zwei Semester. Es ist möglich, dass Sie bereits innerhalb eines Jahres Ihre Berufsreifeprüfung ablegen. Übrigens: Einige Fremdsprachenprüfungen, Befähigungs- oder Meisterprüfungen können ein Prüfungsgebiet der Berufsreifeprüfung ersetzen.

Als Absolvent/in der Berufsreifeprüfung stehen Ihnen alle Ausbildungswege offen, für die eine Matura erforderlich ist – und das in kürzester Zeit, neben dem Beruf.

Die Berufsreifeprüfung ist also die effizienteste Art, neben dem Beruf eine vollwertige Matura zu erreichen. Sie erarbeiten sich umfassendes Allgemeinwissen und eine fachliche Höherqualifizierung, die Sie beruflich weiterbringen. Viele Absolventinnen und Absolventen übernehmen einen interessanteren und größeren Tätigkeitsbereich – meist beim selben Arbeitgeber. Ein Großteil beginnt eine weiterführende Ausbildung oder ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule.

Das WIFI bietet in ganz Österreich Vorbereitungslehrgänge zu allen vier Teilprüfungen:

  • Englisch
  • Mathematik
  • English
  • Fachbereichsprüfung, die sich aus Ihrer bisherigen Ausbildung oder Ihrem ausgeübten Beruf ergibt.

Drei Teilprüfungen können Sie direkt am WIFI ablegen, die vierte findet vor einer Kommission an einer höheren Schule statt. Je nach Zeitbudget können Sie alle Lehrgänge parallel oder berufsbegleitend hintereinander besuchen. Die Lehrgangsdauer beträgt mindestens zwei Semester. Es ist möglich, dass Sie bereits innerhalb eines Jahres Ihre Berufsreifeprüfung ablegen. Übrigens: Einige Fremdsprachenprüfungen, Befähigungs- oder Meisterprüfungen können ein Prüfungsgebiet der Berufsreifeprüfung ersetzen.

[General.ScrollToPageTop_de-DE]