Personalverrechnung

Hier sind Sie richtig – Löhne und Gehälter sind für alle wichtig!

Personalverrechnung

Personalverrechner/innen berechnen und verrechnen die Löhne und Gehälter sowie Sozialversicherungs- und Lohnabgaben für die Mitarbeiter/innen eines Betriebes. Sie besetzen heute in Unternehmen entscheidende Schaltstellen und sind wichtige interne Berater/innen des Managements in Fragen des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts. Als Expert/inn/en in ihrem Fachgebiet, das immer komplexer wird, sind Personalverrechner/innen unentbehrlich und beeinflussen den Unternehmenserfolg entscheidend mit.

Trends & Wandel in der Branche

Ein Charakteristikum der Personalverrechnung ist die ständige Veränderung der Rahmenbedingungen: Gesetzesänderungen, die Coronakrise 2020 (z. B. die Abrechnung der Kurzarbeit) und die dynamischen Entwicklungen im Arbeitsrecht stellen Unternehmen vor große Herausforderungen und verlangen nach kompetenten Expert/inn/en in der Personalverrechnung, die sich laufend weiterbilden.

Die Expertise von Personalverrechner/inne/n wird auch in verwandten Unternehmensbereichen sehr geschätzt, daher übernehmen Profis in der Personalverrechnung häufig auch andere Themen im HR-Management. Vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen sind sie oft auch für Recruiting oder die Weiterbildung der Mitarbeiter/innen verantwortlich. Sie sind auch entscheidend für die Personalmotivation, etwa durch die zeitgemäße Gestaltung von Entlohnungsmodellen, die die Unternehmenskultur und die Tätigkeit der einzelnen Mitarbeiter/innen abbilden.

Expert/inn/en in der Personalverrechnung sind auch international gefragt, weil die Personalverrechnung oft ausgelagert oder von Mitarbeiter/inne/n ausländischer Niederlassungen übernommen wird. Wer über die österreichische Personalverrechnerprüfung verfügt, findet daher vor allem im deutschsprachigen Raum und in Ländern Zentral- und Osteuropas interessante Entwicklungsmöglichkeiten vor.

Berufsaussichten

Die hohe Bedeutung von Personalverrechnung nimmt durch die laufenden gesetzlichen Änderungen permanent zu. Gut ausgebildete Spezialist/inn/en mit fundiertem Wissen sind sehr gefragt und haben vielfältige Aufstiegschancen. Die Nachfrage nach Profis in der Personalverrechnung ist viel höher als das momentane Angebot auf dem Arbeitsmarkt. In österreichischen Unternehmen sind in diesem Bereich viele Stellen vakant. Verlockend sind daher nicht nur attraktive Arbeitgeberbetriebe, sondern auch die entsprechend gute Bezahlung und innerbetriebliche Aufstiegschancen.

Beschäftigung findet man in mittleren oder größeren Unternehmen, bei NGOs, Steuerberatungen und gewerblichen Buchhalter/inne/n. Darüber hinaus kann man sich als freie/r Personalverrechner/in selbstständig machen. Eine Weiterentwicklung zum/zur HR-Verantwortlichen ist durchaus möglich.

Bildungspfad Personalverrechnung

Grafik BPf Personalverrechnung

Der Einstieg in diesen Bildungspfad kann über einen Lehrberuf oder mit einer abgeschlossenen Schulausbildung erfolgen. In der Grafik ist der Start über die Lehrausbildung dargestellt. Vor allem folgende Lehrberufe kommen in Frage: Bürokaufmann/-frau, Verwaltungsassistenz, Finanz- und Rechnungswesenassistenz oder Steuerassistenz. Die Lehrausbildung dauert drei Jahre und findet in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb statt. Am Ende steht die Lehrabschlussprüfung, für die die WIFIs Vorbereitungskurse anbieten. Als Fachkraft können Sie den Lehrgang Personalverrechnung beispielsweise am WIFI besuchen, der mit der Personalverrechnerprüfung abschließt. Personalverrechner/innen, die sich in ihrem Fachbereich noch weiter qualifizieren wollen, steht als nächstes die Akademie für Personalverrechnung offen, die von mehreren WIFIs angeboten wird. Damit sind Sie Profi in allen Belangen der Personalverrechnung und finden vielfältige Beschäftigungs- und Aufstiegsmöglichkeiten vor. Wer als selbständige/r Personalverrechner/in Fuß fassen möchte, kann ein Ergänzungsmodul zur Personalverrechnung absolvieren, das vor allem für die Selbständigkeit wichtige Aspekte wie Berufsrecht und Unternehmensführung vermittelt. Wenn Sie dieses Modul abgeschlossen haben und über eine facheinschlägige Berufserfahrung im Ausmaß von mindestens 1 ½ Jahren verfügen, können Sie bei einer Meisterprüfungsstelle die Fachprüfung für Personalverrechner/innen ablegen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt Sie zu einer selbständigen Tätigkeit in diesem vielseitigen Beruf.

Mit diesen Eigenschaften sind Sie für eine Karriere in der Personalverrechnung besonders geeignet:

  • Verschwiegenheit
  • Selbständiges Arbeiten
  • Genauigkeit
  • sehr gutes Zahlengefühl
  • effiziente Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein

Ihr Start in den Bildungspfad

 Ihr Start in den Bildungspfad

 Inspiriert? Dann bieten sich – je nach Ausbildung und Berufserfahrung – diese Möglichkeiten für den Beginn einer Karriere als Spezialistin bzw. Spezialist in der Personalverrechnung an:

Lehrausbildung Steuerassistenz

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Steuerassistenz arbeiten Sie zumeist entweder in der öffentlichen Finanzverwaltung oder in Wirtschaftstreuhandkanzleien!

 

In der Finanzverwaltung unterstützen Sie die dort tätigen Finanzbeamten/-beamtinnen bei der Bearbeitung von Steuererklärungen anderen Eingaben, Kontrollen und Analysen.

 

  • Sie bereiten Schriftstücke und Dokumente vor, führen Akten und prüfen eingereichte Unterlagen.
  • In der Steuerberatung arbeiten Sie mit an der Erstellung von Jahresabschlüssen, der Lohn- und Gehaltsverrechnung und der allgemeinen Buchhaltung.
  • Im Auftrag ihrer Vorgesetzten beurteilen, erfassen und kontrollieren Sie Sachverhalte der Lohn- und Gehaltsverrechnung nach steuer-, abgaben- und sozialrechtlichen Kriterien und nehmen Meldeverpflichtungen gegenüber Behörden wahr.[1]

 

[1] https://bic.at

  • Als Fachkraft mit Lehrabschluss Finanz- und Rechnungswesenassistenz arbeiten Sie in Abteilungen des Rechnungswesens in Unternehmen aller Größen und Branchen!
  •  
  • Sie überwachen alle Geldein- und -ausgänge und sind für die laufende Verbuchung der Geschäftsvorgänge anhand von Belegen verantwortlich.
  • Sie unterstützen bei der Lohn- und Gehaltsverrechnung, arbeiten bei der Erstellung von Jahresabschlüssen mit und sind für die ordnungsgemäße Ablage aller Unterlagen zuständig.
  • Sie wickeln Meldungen an das Finanzamt und an Sozialversicherungsanstalten über Onlineportale ab.[1]

 

[1] https://bic.at

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Bürokaufmann/-frau können Sie in verschiedensten Arten von Unternehmen, öffentlichen Institutionen oder Organisationen arbeiten. Sie üben wichtige Büro- und Sekretariatsarbeiten sowie Verwaltungs- und Organisationsaufgaben aus. Je nach Aufgabenschwerpunkt werden Sie im Sekretariat, in der Personalabteilung, in der Buchhaltung oder in anderen Unternehmensbereichen eingesetzt und arbeiten zumeist im Team.

 

Sie

  • führen sowohl intern als auch extern Schrift- und E-Mail-Verkehr sowie Telefonate mit einer hohen kommunikativen Kompetenz,
  • verfügen über eine fundierte kaufmännische Kompetenz,
  • koordinieren und organisieren Besprechungen, Tagungen und Dienstreisen,
  • können Ordner, Dokumente, Listen, Betriebsbücher, Journale und Datenbanken zweckmäßig führen,
  • wirken durch Aufbereitung von Unterlagen und Belegen am betrieblichen Rechnungswesen mit,
  • nutzen Bürogeräte, Computer, Softwareprogramme und Internet effizient für die Erledigung Ihrer Aufgaben.

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Verwaltungsassistentin bzw. Verwaltungsassistent arbeiten Sie in öffentlichen Institutionen oder in der Verwaltungsabteilung von Unternehmen.

 

Sie

  • führen den Schriftverkehr, den Zahlungsverkehr und die Buchführung durch,
  • betreuen Kundinnen und Kunden, erteilen Auskünfte und behandeln Beschwerden,
  • erledigen den Einkauf von Büromaterial und Büroeinrichtungen,
  • erfassen Informationen und Daten und erstellen Statistiken,
  • arbeiten an der Lohn- und Gehaltsverrechnung mit.

 

Personalverrechner/in

Als Personalverrechner/in sind Sie in Unternehmen jeder Branche, in Steuerberatungskanzleien für die Lohn- und Gehaltsverrechnung zuständig.

 

Sie

  • führen Lohnkonten und erstellen und verbuchen die Lohn- und Gehaltsabrechnungen aller Mitarbeiter/innen,
  • verwalten Dienstverträge, Werkverträge und andere Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber/inne/n und Arbeitnehmer/inne/n,
  • berücksichtigen in der Lohn- und Gehaltsverrechnung Überstunden, Krankenstände, Urlaube, Dienstreisen etc. und berechnen Lohnsteuer, Sozialversicherungsbeiträge, Dienstgeberabgaben und diverse Zuschläge oder Abschläge,
  • melden die Abgaben an die zuständigen Behörden und veranlassen die fristgerechte Einzahlung der Abgabenschuld,
  • ermitteln den Nettobetrag/das Nettoeinkommen der Mitarbeiter/innen und überweisen den Auszahlungsbetrag auf deren Bankkonten.

 

 

Als Absolvent/in der Personalverrechner-Akademie können Sie in Unternehmen aller Branchen und in Steuerberatungskanzleien die Zuständigkeit für alle Agenden der Personalverrechnung übernehmen.

 Sie

  • verantworten alle Angelegenheiten der Personalverrechnung,
  • übernehmen auch außergewöhnliche Vorgänge wie die Verrechnung von Entsendungen ins Ausland, die Abrechnung ausländischer Arbeitnehmer/innen und die ordnungsgemäße Verrechnung von Lohn- und Gehaltspfändungen,
  • beraten das Management zu allen Fragen des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts und zu steuerlichen Fragen der Personalverrechnung,
  • sind Ansprechpartner/in für Behörden zu allen Fragen der Personalverrechnung.

 

Als Selbständige/r Personalverrechner/in haben Sie die schriftlichen und mündlichen Fachprüfungen für Personalverrechner/innen gemäß Bilanzbuchhaltungsgesetz (BiBuG) absolviert und können selbständig die Personalverrechnung für Organisationen übernehmen.

 

Sie

  • beherrschen alle Anliegen und Geschäftsfälle der Personalverrechnung,
  • können alle Geschäftsfälle, die mit der Lohn- und Gehaltsverrechnung in Zusammenhang stehen, ordnungsgemäß verbuchen,
  • berücksichtigen Förderungen und Rückstellungen in der Personalverrechnung,
  • befolgen die Berufsausübungsrichtlinie und die Sorgfaltspflichten für selbständige Personalverrechner/innen,
  • nehmen Abrechnungen mit allen Stellen wie Finanzamt, GKK, Stadtkasse etc. ordnungsgemäß und fristgerecht vor,
  • beherrschen für die Ausführung in der Personalverrechnung notwendige IT-Programme.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]