Controlling

Steuern Sie die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens – und Ihre Karriere!

Wirtschaftlichkeit ist eine Voraussetzung für Unternehmen jeder Größe und Branche. Daher braucht es Spezialistinnen und Spezialisten, die jederzeit über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens Auskunft geben können und Analysen erstellen, damit das Management alle Entscheidungen auf einer soliden wirtschaftlichen Grundlage treffen kann. Wenn Sie gerne mit Zahlen arbeiten und einen klaren analytischen Blick haben, hält das Controlling viele spannende Aufgabenbereiche und Aufstiegsmöglichkeiten für Sie bereit.

Trends und Wandel in der Branche

Controlling ist je nach Größe, Branche und Internationalität eines Unternehmens ein sehr vielfältiges Berufsfeld. Während Controllerinnen und Controller in kleineren Unternehmen eher als Allrounder agieren, die auch Aufgaben des Rechnungswesens übernehmen, ergeben sich für Controllerinnen und Controller in großen Unternehmen und Organisationen viele mögliche Spezialisierungen. Einerseits entstehen solche Spezialisierungen nach typischen Funktionsbereichen im Unternehmen, wie etwa Produktionscontrolling, Marketingcontrolling oder HR-Controlling. Andererseits erfordern unterschiedliche Branchen auch unterschiedliche Ausrichtungen des Controlling, das hat dazu geführt, dass sich branchentypische Formen des Controlling entwickelt haben. Beispiele dafür sind etwa Gesundheitscontrolling, Controlling für Bauunternehmen, Krankenhauscontrolling oder Controlling in der öffentlichen Verwaltung.

Auch die Internationalisierung ist ein wesentlicher Trend im Controlling, vor allem in großen multinationalen Unternehmen und Konzernen. Dort wird das Controlling auch zunehmend zentralisiert, weil die Finanzprozesse entscheidend für den Unternehmenserfolg sind und daher nahe am Top Management angesiedelt und gesteuert werden.

Berufsaussichten

Durch die Notwendigkeit eines Controlling über alle Branchen und Organisationsformen hinweg sind die Berufsaussichten für Controllerinnen und Controller ausgezeichnet. Oft verläuft der Einstieg über eine Tätigkeit im operativen Controlling, das sich auf die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität eines Unternehmens in der Gegenwart konzentriert. Wer strategisch klar denkt und sich laufend weiterentwickelt, qualifiziert sich für eine Tätigkeit im strategischen Controlling, das sich mit der Unternehmenssteuerung in der Zukunft beschäftigt und dafür Chancen und Risiken analysiert, Szenarien errechnet und die Entscheidungen des Managements so wesentlich unterstützt. Eine verantwortungsvolle Position im strategischen Controlling kann ein Sprungbrett in den Vorstand des Unternehmens sein.

Bildungspfad Controlling im Detail

Ein klassischer Weg in Führungspositionen im Controlling verläuft über ein Universitätsstudium und entsprechende Berufspraxis in Controlling-Abteilungen. Eine Karriere im Controlling ist aber auch ausgehend von einem facheinschlägigen Lehrabschluss möglich. Der dargestellte Bildungspfad Controlling beschreibt diesen Weg – von der Lehre über berufsbegleitende Ausbildungen im Controlling bis zum akademischen Abschluss „MSc Controlling“.

Den Einstieg bildet ein facheinschlägiger Lehrberuf, dafür kommen zum Beispiel folgende Lehrberufe in Frage: Finanz- und Rechnungswesenassistenz, Steuerassistenz, Industriekaufmann/-frau, Bürokaufmann/-frau oder auch Verwaltungsassistent/in. Die Lehrausbildung in all diesen genannten Berufen dauert 3 Jahre und findet sowohl im Unternehmen/in der Organisation als auch in der Berufsschule statt. Mit Bestehen der Lehrabschlussprüfung wird man zur Fachkraft.

Für Fachkräfte mit Berufserfahrung im Controlling bietet sich als nächster Schritt ein Lehrgang zur/zum Junior Controllerin/Junior Controller an. Diese Ausbildung erfolgt berufsbegleitend und wird beispielsweise am WIFI angeboten. Der Besuch des Controller-Lehrgangs am WIFI bildet den nächsten Abschnitt in diesem Bildungspfad. Mit dem Abschluss des Controller-Lehrgangs ist der Grundstein für eine verantwortungsvolle Position im Controlling gelegt.

Wer über mindestens 6 Jahre Berufserfahrung im Controlling verfügt und auch Führungserfahrung im Ausmaß von mindestens 1 Jahr vorweisen kann, kann den akademischen Weiterbildungs-Lehrgang „MSc Controlling“ der Berufsakademie besuchen, der in Kooperation zwischen FHWien der WKW und dem WIFI Wien angeboten wird. Der akademische Lehrgang dauert 4 Semester. Wer ihn erfolgreich absolviert, erhält den akademischen Grad „MSc“ (Master of Science) und qualifiziert sich für Leitungsfunktionen im Controlling.
Alternativ zu diesem akademischen Lehrgang bietet die M/O/T Klagenfurt in Kooperation mit dem WIFI Steiermark den Universitätslehrgang MBA Controlling und Performance Management an. Wer ein Studium absolviert hat oder wer über die Hochschulreife beispielsweise im Wege der Berufsreifeprüfung verfügt und mindestens 5 Jahre facheinschlägige Berufserfahrung vorweisen kann, setzt mit diesem Universitätslehrgang den nächsten Schritt zu einer Führungsposition im Controlling.

 

Der Bildungspfad „Controlling“ ist für Sie besonders interessant, wenn folgende Eigenschaften auf Sie zutreffen:

  • Analytisches Denken
  • Affinität zu Zahlen
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Kommunikationsstärke
  • Strategisches Denken

 

Ihr Start in den BildungspfadIhr Start in den Bildungspfad

Je nach Ihrer beruflichen Vorerfahrung können Sie in die folgenden Stufen des Bildungspfads einsteigen:

Lehrausbildung Finanz- und Rechnungswesenassistenz

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Finanz- und Rechnungswesenassistenz arbeiten Sie in Abteilungen des Rechnungswesens in Unternehmen aller Größen und Branchen!

Sie

  • überwachen alle Geldein- und -ausgänge und sind für die laufende Verbuchung der Geschäftsvorgänge anhand von Belegen verantwortlich.
  • Sie unterstützen bei der Lohn- und Gehaltsverrechnung, arbeiten bei der Erstellung von Jahresabschlüssen mit und sind für die ordnungsgemäße Ablage aller Unterlagen zuständig.
  • Sie wickeln Meldungen an das Finanzamt und an Sozialversicherungsanstalten über Onlineportale ab.[1]

Lehrausbildung Steuerassistenz

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Steuerassistenz arbeiten Sie zumeist entweder in der öffentlichen Finanzverwaltung oder in Wirtschaftstreuhandkanzleien!

  • In der Finanzverwaltung unterstützen Sie die dort tätigen Finanzbeamten/-beamtinnen bei der Bearbeitung von Steuererklärungen anderen Eingaben, Kontrollen und Analysen.
  • Sie bereiten Schriftstücke und Dokumente vor, führen Akten und prüfen eingereichte Unterlagen.
  • In der Steuerberatung arbeiten Sie mit an der Erstellung von Jahresabschlüssen, der Lohn- und Gehaltsverrechnung und der allgemeinen Buchhaltung.
  • Im Auftrag ihrer Vorgesetzten beurteilen, erfassen und kontrollieren Sie Sachverhalte der Lohn- und Gehaltsverrechnung nach steuer-, abgaben- und sozialrechtlichen Kriterien und nehmen Meldeverpflichtungen gegenüber Behörden wahr.[2]

Lehrausbildung Industriekaufmann/-frau

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Industriekaufmann/-frau können Sie in Industriebetrieben aller Branchen arbeiten. Dort unterstützen Sie betriebliche und kaufmännische Prozesse.

Sie

  • können in Bestellwesen und Einkauf, Verkauf und Kundenservice, Marketing und Werbung, Produktion, Lager und Logistik oder im Finanz- und Rechnungswesen und im Controlling tätig sein und spezialisieren sich auf einen dieser Bereiche,
  • unterstützen die Abteilungsleitung und damit das Management,
  • können je nach Spezialisierung vielseitige Aufgaben übernehmen:
    Im Rechnungswesen und Controlling buchen und kontrollieren Sie die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge,
  • bereiten Unternehmensdaten auf, berechnen Kennzahlen und erstellen Statistiken.

Lehrausbildung Bürokaufmann/-frau

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Bürokauffrau/Bürokaufmann können Sie in verschiedensten Arten von Unternehmen, öffentlichen Institutionen oder Organisationen arbeiten. Sie üben wichtige Büro- und Sekretariatsarbeiten sowie Verwaltungs- und Organisationsaufgaben aus. Je nach Aufgabenschwerpunkt werden Sie im Sekretariat, in der Personalabteilung, in der Buchhaltung oder in anderen Unternehmensbereichen eingesetzt und arbeiten zumeist im Team.

Sie

  • führen sowohl intern als auch extern Schrift- und E-Mail-Verkehr sowie Telefonate mit einer hohen kommunikativen Kompetenz,
  • verfügen über eine fundierte kaufmännische Kompetenz,
  • koordinieren und organisieren Besprechungen, Tagungen und Dienstreisen,
  • können Ordner, Dokumente, Listen, Betriebsbücher, Journale und Datenbanken zweckmäßig führen,
  • wirken durch Aufbereitung von Unterlagen und Belegen am betrieblichen Rechnungswesen mit,
  • nutzen Bürogeräte, Computer, Softwareprogramme und Internet effizient für die Erledigung Ihrer Aufgaben.

Lehrausbildung Verwaltungsassistent/in

Als Fachkraft mit Lehrabschluss Verwaltungsassistentin bzw. Verwaltungsassistent arbeiten Sie in öffentlichen Institutionen oder in der Verwaltungsabteilung von Unternehmen.

Sie

  • führen den Schriftverkehr, den Zahlungsverkehr und die Buchführung durch,
  • betreuen Kundinnen und Kunden, erteilen Auskünfte und behandeln Beschwerden,
  • erledigen den Einkauf von Büromaterial und Büroeinrichtungen,
  • erfassen Informationen und Daten und erstellen Statistiken,
  • arbeiten an der Lohn- und Gehaltsverrechnung mit.

Als Junior Controllerin bzw. Junior Controller unterstützen Sie Ihre Fachbereichsleitung im Tagesgeschäft und erstellen Standard-Berichte und Auswertungen selbständig.

Sie

  • übernehmen Analyse- und Reportingaufgaben und erstellen Statistiken
  • erstellen Standardberichte und Sonder-Auswertungen nach Angaben Ihrer/Ihres Vorgesetzten
  • arbeiten an der jährlichen Budgetplanung mit
  • erstellen Präsentationen über im Controlling erstellte Berichte, Kennzahlen und Analysen
  • übernehmen Recherchetätigkeiten und Aufgaben im Rahmen größerer Projekte.

Als Senior Controllerin bzw. Senior Controller arbeiten Sie meist mit Ihrem eigenen Team und unterstützen die Unternehmensleitung mit regelmäßigen und anlassbezogenen Auswertungen und Berichten.

Sie

  • führen Ihr Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und stellen die reibungslose Arbeit Ihrer Abteilung sicher,
  • verbessern die Controlling- und Berichtsprozesse,
  • verantworten die Erstellung von regelmäßigen Berichten und beauftragen und erstellen anlassbezogene Auswertungen,
  • verantworten Planung, Budgetierung, Forecasts und die Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen für Ihr Unternehmen,
  • beraten die Unternehmensleitung in allen wirtschaftlichen Entscheidungen.

Als Leiterin bzw. Leiter des Controlling verantworten Sie alle Controlling-Prozesse und sind sowohl für das operative als auch für das strategische Controlling zuständig.

Sie

  • führen eine oder mehrere Abteilung(en) und stellen reibungslose Abläufe in Ihrem Verantwortungsbereich sicher,
  • sind für das operative und das strategische Controlling verantwortlich,
  • agieren als Ansprechperson und „Sparring Partner“ für die Unternehmensleitung in allen strategischen wirtschaftlichen Fragen,
  • führen Unternehmensbewertungen durch und errechnen Szenarien und Simulationen zu zukünftigen unternehmerischen Entscheidungen,
  • entwickeln die Unternehmensstrategie mit und verantworten deren Umsetzung in Ihren Abteilungen.
[General.ScrollToPageTop_de-DE]