• Vorwort

Vorwort

"BILDUNG DER WIRTSCHAFT – mehr Fachkräfte für unsere Wirtschaft"
WKO-Präsident Dr. Christoph Leitl

WKO-Präsident Dr. Christoph Leitl

Österreichs Berufsbildung kann sich sehen lassen. Viele Länder beneiden uns um unser duales System, denn die Lehrlingsausbildung im Unternehmen und in der Berufsschule verbindet Praxis und Theorie. Top-Platzierungen unserer Lehrlinge bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills und der Europameistertitel bei den Berufseuropameisterschaften EuroSkills liefern die glänzenden Beweise: Österreichs Wirtschaft bildet ausgezeichnete Fachkräfte aus.

Nach rückgängigen Lehrlingszahlen seit 2008 ist nun wieder ein Aufwärtstrend zu erkennen. Und das ist gut, denn die Wirtschaft braucht in Zukunft noch mehr Fachkräfte. Mit ihrem österreichweiten Bildungsangebot bietet die WKO die besten Voraussetzungen, diese Herausforderung zu meistern. Das wird durch die Bildungspfade der WKO jetzt noch sichtbarer. Sie stehen im Mittelpunkt von BILDUNG DER WIRTSCHAFT, einer bedarfsorientierten und durchgängigen Bildungssystematik. Unsere bildungspolitische Vision: In der beruflichen Entwicklung soll jeder und jedem alles möglich sein. Egal, ob man seinen Bildungsweg als Lehrling oder in der Schule beginnt. Mit BILDUNG DER WIRTSCHAFT und den Bildungspfaden der WKO wird diese Vision in die Realität umgesetzt - für eine starke Berufsbildung, mehr Fachkräfte und einen starken Standort.



"Lebenslanges Lernen mit den Bildungspfaden der WKO"
Mag. Markus Raml, Beirat Bildung der Wirtschaft

Tiefgreifende Veränderungen – Stichwort: Digitalisierung – stellen Menschen und Unternehmen vor große Herausforderungen. Sie eröffnen gleichzeitig aber auch viele Chancen, um noch besser zu werden! BILDUNG DER WIRTSCHAFT und die Bildungspfade der WKO ebnen dafür den Weg. Sie setzen genau dort an, wo Fachkräfte gebraucht werden, und zeigen für zahlreiche Branchen die beruflichen und persönlichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten auf.

Mag. Markus Raml, Beirat Bildung der Wirtschaft

Laut einer Umfrage erachten rund 90 Prozent der Österreicher/innen lebenslanges Lernen als sehr wichtig (IMAS Studie 2015). Künftig noch relevanter ist für 77 Prozent die Durchgängigkeit von Bildungswegen, also die Möglichkeit, sich im Bildungssystem ohne Sackgassen weiterentwickeln zu können (IMAS-Studie 2016).

Die Bildungspfade der WKO fördern das Lebenslange Lernen und den stetigen Ausbau von Kompetenzen und stellen durchgängige Bildungsangebote dar.

Ihre laufende Erweiterung und Anpassung sind höchstes Gebot, denn: Stillstand ist keine Option, wenn es darum geht, weiterhin zu den Besten zu gehören.

[General.ScrollToPageTop_de-DE]